"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Am heutigen Samstag gastierten die Zeller Eisbären in der 12. Runde der Alps Hockey League, im Merkur Eisstation Graz, bei den Vienna Capitals Silver.

Wieder ein toller Sieg für die Eisbären. Sie konnten die Wiener auch im Rückspiel klar besiegen.

Die Eisbären starteten druckvoll in den ersten Spielabschnitt. Henrik Neubauer konnte bereits nach 17 Sekunden die Blau-Gelben das erste Mal jubeln lassen. Die Eisbären kontrollierten der ersten Spielabschnitt. Die Chancen der jungen Wiener scheiterten an Neuzugang Max Zimmermann, der sein Debüt im Zeller Kasten feiert. In der 14. Spielminute stellte Kapitän „Hubbo“ Berger mit einem Powerplaytor auf 2:0, und bereits in der 15 Spielminute war Maxi Egger, ebenfalls im Powerplay, für die Eisbären erfolgreich. Kurz vor Drittelende hatte Henrik Neubauer eine riesige Chance, scheiterte aber am Aluminium. Mit 3:0 ging es in die Kabine.

Im Mittelabschnitt kamen die Wiener stärker aus der Kabine und konnten in der 23. Spielminute im Powerplay auf 1:3 verkürzen. Ab der 33. Spielminute ging es Schlag auf Schlag. Die Eisbären waren eisläuferisch überlegen, kombinierten gut und bauten den Vorsprung durch Tore von Alexander Frandl, „Hubbo“ Berger, Antons Sinegubovs und Philip Putnik zum 7:1 aus.

Im Schlussabschnitt waren die Eisbären klar überlegen, und die Wiener konnten sich nur mehr mit Befreiungsschlägen aus dem eigenen Drittel befreien. In der 49. Spielminute erzielte Fredrik Widen das 8:1. Kurz vor Schluss musste Henrik Neubauer verletzungsbedingt das Eis verlassen. Wir wünschen ihm alles Gute!

Die Fans können sich nächsten Samstag schon auf das Spitzenspiel gegen den EHC Lustenau freuen, wo unser Neuzugang Rajala Juuso das erste Mal für die Eisbären auflaufen wird.

 

Alps Hockey League - Runde 12:
Vienna Capitals Silver vs.  EK Zeller Eisbären 1:8 (0:3,1:4,0:1)
Samstag, 23.10.2021, 19:15 Uhr, Merkur Eisstadion Graz

Schiedsrichter der Partie:
Die Begegnung wurde geleitet von den beiden Headschiedsrichtern Christan Heinricher und Stephan Orel, sowie ihren Assistenten Gerhard Reisinger und Christian Voican.

Torfolge:
0:1, 1/EQ #14 Neubauer H. (#24 Schernthaner J. #11 Ban D.)
0:2, 14/PP1 #25 Berger H. (#49 Tschernutter J. #14 Neubauer H.)
0:3, 15/PP1 #59 Egger M. (#71 Sinegubovs A. #91 Kreuzer P.)
1:3,23/PP1 #7 Draschkowitz C. (#74 Nilsson Andersson A.)
1:4, 34/EQ #26Frandl A. (#29 Putnik P. #55 Vojta D.)
1:5, 36/EQ #25 Berger H. (#71 Sinegubovs A. #91 Kreuzer P.)
1:6, 36/EQ #71 Sinegubovs A. (#91 Kreuzer P., #25 Berger H.)
1:7, 37/EQ #29 Putnik P. (#11 Ban D.  #14 Neubauer H.)
1:8, 49/ EQ #97 Widen F. (#29 Putnik P., #11 Ban D.)

 

Nächsten Spiele:
Alps Hockey League - Runde 13:
EK Zeller Eisbären vs. EHC Lustenau
Samstag, 30.10.2021, 19:30 Uhr, KE KELIT Arena Zell am See

 Alps Hockey League - Runde 14:
Steel Wings Linz vs. EK Zeller Eisbären
Donnerstag, 04.11.2021, 19:00 Uhr, Keine Sorgen Arena Linz

Alps Hockey League - Runde 15:
EK Zeller Eisbären vs. Rittner Buam
Samstag, 06.11.2021, 19:30 Uhr, KE KELIT Arena Zell am See