"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Mit der Verpflichtung von Juuso Rajala, von den Bayreuth Tigers aus der DEL 2, haben die Pinzgauer einen wahren Transfercoup gelandet!

 

Der Vorstand der Zeller Eisbären hat es bereits bei der Jahreshauptversammlung im Juli angekündigt: „Wir sind der Liga Rückkehrer, müssen abwarten, wie sich einige Parameter entwickeln. Die Pandemie ist noch nicht vorbei, aber unser Ziel ist es im Herbst noch einmal nachzulegen und die noch freie Import-Position so stark wie möglich zu besetzen!“

Diese Worte wurden in den letzten Tagen, nicht nur in die Tat umgesetzt, sondern mit Rajala ein finnischer Ausnahmekönner in den Pinzgau gelotst!  

Der in Tampere geborene Center, erlernte das Eishockeyspielen bei Ilves, für die er bis zur U20 in Finnlands höchsten Nachwuchsligen spielte. Sein Profidebüt in der Mestis, Finnland zweithöchster Spielklasse, feierte er 2008 mit dem Suomi U20 Team. Zur Saison 2008/09 ging es weiter nach Lukko für die er 2009 sein Debüt in der Liiga, Finnlands erster Liga feierte. Bis zur Saison 2015/16 absolvierte Juuso gesamt 132 Spiele in der Liiga, sowie 198 Spiele in der Mestis für diverse finnische Top Teams wie LeKi, Lukko, Jokipojat, Kookoo, oder den Espoo Blues! Mit beeindruckenden 38 Liiga Punkten, sowie 191 Punkten in der Mestis, was einen Schnitt von knapp einem Punkt pro Spiel bedeutet, startete Rajala sein Auslandsabenteuer.

Nach einem Abstecher, am Saisonende 2015/16, zu Leksands IF in die schwedische HockeyAllsvenskan, verbrachte Rajala die letzten fünf Saisonen fast durchgehend in der DEL2. Nach 32 Spielen mit 12 Toren und 28 Assists für Bad Nauheim, beendete er die Saison 2016/17, zugleich seine Premierensaison in der DEL 2, bei den Dresdner Eislöwen für die er in 20 Spielen weitere 2 Tore und 21 Assists scorte. Für Dresden stand er auch zu Beginn der Saison 2017/18 19-mal am Eis, ehe es ihn ein zweites Mal nach Schweden zog, wo er für Ljungby und Ronneby weitere 27 Saisonspiele bestritt.

2018/19 kehrte Rajala aber wieder in die DEL 2 zurück. Die Bayreuth Tigers sicherten sich die Dienste des finnischen Paradecenters. Von 2018 bis 2021, also in drei Saisonen, mit 152 Spielen scorte der finnische Publikumsliebling 34 Tore und 154 Assists für die Oberfranken.

Zusammengefasst: In fünf DEL2 Saisonen bestritt Juuso Rajala gesamt 223 Spiele, erzielte dabei 48 Tore und 177 Assists, was eine Ausbeute von 225 Punkten bedeutet.    

„Juuso Rajala ist ein absoluter Wunschspieler von uns. Wir sind sehr glücklich, dass es gelungen ist, ihn nach Zell am See zu holen. Er ist Center mit einem unglaublichen Spielverständnis, zudem gilt er als absoluter Leader auf und abseits des Eises. Wir sind überzeugt mit ihm einen echten Kracher in der Pinzgau gelotst zu haben“, so Eisbären Geschäftsführer Patrick Schwarz der den Deal einfädelte. 

Rajala in einem ersten Statement: „Zell am See hat sich sehr um mich bemüht. Ich freue mich schon sehr auf meine neue Aufgabe. Mein Ziel ist es dem Verein zu helfen seine Ziele zu erreichen!“

Rajala wird Anfang nächster Woche in Zell am See erwartet. Sein Debüt im blau-gelben Trikot wir er beim Heimspiel am 30.10.2021 gegen den EHC Lustenau feiern!

Juuso Rajala wird mit der Rückennummer #8 auflaufen!

 

Foto (c) Karo Vögel