"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Am heutigen Donnerstag gastierten die Zeller Eisbären in der achten Runde der Alps Hockey League, in der Ritten Arena, bei den Rittner Buam in Klobenstein.

Mit halbstündiger Verspätung ging es in die Partie gegen Ritten, da die Eisbären lange im Stau stehen mussten. Durch die verspätete Ankunft kamen die Eisbären nicht richtig ins Spiel. Neben den beiden Langzeitverletzten David Rattensberger und Christian Jenes mussten die Eisbären auch krankheitsbedingt auf Abwehrbollwerk Fredrik Widen verzichten.

Ritten startete stark ins erste Drittel; und spielte sich viele Chancen heraus. In der 8. Spielminute gelang den Rittner Buam das 1:0. WeiterE Chancen konnten aber nicht verwertet werden, da sie immer wieder an Torhüter Dominik Frank scheiterten.

Die Eisbären konnten leider die Chancen zu Begin des Drittels nicht nützen. Danach traf Ritten fünf Mal innerhalb von 10 Spielminuten. Nach dem 5:0 ging Matthias Tschrepitsch ins Tor.

Im Schlussabschnitt wurden die Eisbären etwas stärker und konnten durch Antons Sinegubovs und Maximilian Egger noch 2 Treffer erzielen.

Jetzt heißt es für das Team die 8:2 Niederlage schnell abzuhaken, und vollen Fokus auf das Derby gegen die Adler aus Kitzbühel am kommenden Samstag zu richten.

Alps Hockey League - Runde 8: 8:2 (1:0,5:0,2:2)
Rittner Buam vs. EK Zeller Eisbären
Donnerstag, 07.10.2021, 20:00 Uhr, Ritten Arena

Schiedsrichter der Partie:
Die Begegnung wurde geleitet von den beiden Headschiedsrichtern Omar Pinie und Frederico Stefenelli, sowie ihren Assistenten Alessio Bedana und Mauro De Zordo.

Nächsten Spiele:

Alps Hockey League - Runde 9:
EK Zeller Eisbären vs. EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel
Samstag, 09.10.2021, 19:30 Uhr, KE KELIT Arena Zell am See


Alps Hockey League - Runde 10:
EK Zeller Eisbären vs. HDD SIJ Acroni Jesenice
Donnerstag, 14.10.2021, 19:30 Uhr, KE KELIT Arena Zell am See