"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Am kommenden Samstag gastieren die Zeller Eisbären in der siebten Runde der Alps Hockey League, in der Rheinhalle Lustenau, beim EHC Lustenau.

Der EHC startete mit 3 Siegen aus den ersten 5 Runden in die Saison. Zuletzt besiegten sie den Titelfavoriten Asiago zu Hause mit 4:3. Man to Watch: Maximilian Wilfan (Bruder von Ex-Eisbären-Kapitän Franz „Funke“ Wilfan), der in der heurigen Saison bereits 10 Scorer Punkte für die „Stickers“ erzielen konnte.

Die Eisbären können viel Selbstvertrauen aus den letzten 4 Siegen in Folge mitnehmen. Allerdings wird es ein sehr schweres Spiel, da Lustenau sehr Heimstark ist, und zu den vier großen Favoriten in der Alps Hockey League zählt.

Stürmer Daniel Ban: “Gegen Lustenau ist es immer ein schweres Spiel. Die haben heuer wieder eine gute Mannschaft mit guten Österreichern und guten Ausländern zusammengestellt. Das Spiel müssen wir so einfach wie möglich halten, keine Fehler machen, ansonsten wird das sofort bestraft. Die eigenen Chancen müssen wir konsequent nutzen.“  

Alps Hockey League - Runde 7:
EHC Lustenau vs. EK Zeller Eisbären
Samstag, 02.10.2021, 19:30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter der Partie:
Die Begegnung wird geleitet von den beiden Headschiedsrichtern Mathias Ruetzund Jakob Schauer, sowie ihren Assistenten Daniel Rinker und Pierre Racicot.