"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Am heutigen Donnerstag empfingen die Zeller Eisbären in der vierten Runde der Alps Hockey League die Vienna Capitals Silver in der Zeller KE KELIT Arena.

Die Eisbären dominierten 60 Minuten lang das Spiel, und fuhren einen verdienten ersten Heimsieg ein. Trainer Jaka Avgustincic musste immer noch auf die Langzeitverletzten Christian Jenes, David Rattensberger und Dominik Unterweger verzichten.

Die Eisbären starteten explosiv in das erste Drittel. In der 2. Spielminute erzielte Daniel Vojta, mit seinem ersten Alps Hockey League Tor, das 1:0 für den EKZ. In der 6. Spielminute erhöhte Henrik Neubauer mit einem Shorthander auf 2:0. Die Eisbären gaben den Wienern kaum Möglichkeit aus dem eigenen Drittel herauszukommen. Kurz vor Drittelende, in der 19. Spielminute, dann das 3:0 im Powerplay durch Philip Putnik.

Im zweiten Spielabschnitt konnten die Eisbären ihre Überlegenheit weiter unter Beweis stellen. Philip Putnik erzielte in der 30. Spielminute, mit seinem zweiten Treffer am heutigen Abend, das 4:0 für die Eisbären.

Im Schlussabschnitt erzielte Henrik Neubauer nach wenigen Sekunden das 5:0. Danach wurden die Wiener etwas stärker, und kamen noch auf 5:2 heran, ehe Philip Putnik den ersten Heimsieg der Zeller Eisbären in der heurigen Saison fixierte. Die Partie endete mit 6:2.

Alps Hockey League - Runde 4:
EK Zeller Eisbären
vs. Vienna Capitals Silver 6:2 (3:0,1:0,2:2)
Donnerstag, 23.09.2021, 19:30 Uhr, KE KELIT Arena Zell am See

Schiedsrichter der Partie:
Die Begegnung wurde geleitet von den beiden Headschiedsrichtern Andreas Huber und Oscar Wallner, sowie ihren Assistenten Julia Kainberger und Alexander Wimmler.

Nächsten Spiele:

Alps Hockey League - Runde 5:
Red Bull Hockey Juniors vs. EK Zeller Eisbären

Samstag, 25.09.2021, 19:15 Uhr, Volksgarten Salzburg

Vorschau:

Auf geht´s zum ersten Saison-Derby gegen die Red Bull Hockey Juniors im Salzburger Volksgarten. Die beiden Teams kennen sich schon aus der Vorbereitung. Hier konnten die Red Bull Hockey Juniors das Spiel für sich entscheiden. Die Eisbären sind nun heiß auf den ersten Sieg in Salzburg seit 2017. Die Salzburger sind vor allem zu Hause nicht zu unterschätzen und stellen jedes Jahr für die Alps Hockey League ein junges Team mit vielen hochtalentierten Spielern. In dieser Saison müssen die Eisbären unter anderem das Sturmduo Rasmus Lahnaviik und Josef Eham im Auge behalten.

Alps Hockey League - Runde 6:
EK Zeller Eisbären vs. SHC Fassa Falcons

Dienstag, 28.09.2021, 19:30 Uhr, KE KELIT Arena Zell am See