"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Die Pinzgauer sichern sich die Dienste des Deutschen „Eishockey-Österreichers“ Hubert Berger von den EXA Icefighters Leipzig aus der deutschen Oberliga!

 

Hubert Berger erlernte in seiner Geburtsstadt, beim EAC Bad Reichenhall den Eishockeysport, ehe er bereits in jungen Jahren in die Red Bull Akademie wechselte. Gesamt spielte er 8 Saisonen für die Mozartstädter, welche er in seiner letzten EBYSL Saison, in der er in 49 Spielen 37 Tore und 31 Assists verbuchen konnte, sogar als Kapitän aufs Eis führte.

Zur Saison 2015/16 wechselte „Hubbo“ nach Leipzig, wo er dem Ruf von Ex Salzburg Coach Sven Gerike an die Parthe folgte. In Sachsen avancierte Berger zum Leistungsträger und Publikumsliebling. „Er hat in den letzten Jahren in Leipzig eine sehr gute Entwicklung genommen und ist mittlerweile ein ‚kompletterer‘ Spieler geworden. Insgesamt ist er so gut wie allem gewachsen – er ist offensiv produktiv, aber auch defensiv macht er seine Arbeit. Mit seiner Art als Spieler und auch mit seinem Charakter ist er ein Top Mann für alle Aufgaben“, meinte sein langjähriger Coach Gerike einst in einem Interview über seinen Schützling.    

Berger bestritt gesamt 267 Spiele für die Icefighters Leipzig in denen ihm 62 Tore und 74 Assists, also gesamt 136 Punkte in der deutschen Oberliga gelangen.

Berger in einem ersten Statement: „Warum ich mich für Zell am See entschieden habe, hat natürlich mehrere Gründe. Zum einen hat sich Zell am See von Anfang an sehr um mich bemüht. Der Verein hat sich neu aufgestellt und mir ein gutes langfristiges Konzept präsentiert. Zum anderen möchte ich nach 6 Jahren in Leipzig eine neue Herausforderung annehmen und mich sportlich sowie persönlich weiterentwickeln. Die Nähe zu meiner Heimat ist natürlich auch ein positiver Nebeneffekt. Sportliches Ziel muss es sein, um die österreichische Meisterschaft der AHL mitzuspielen und natürlich die Playoffs zu erreichen!“


Hubert Berger wird in der kommenden Saison,

 mit der Rückennummer #25 auflaufen!



Vorläufiger Kader EK Zeller Eisbären:

Tor:
#31 Matthias Tschrepitsch
#36 Dominik Frank
#92 Manuel Schößwendter

Verteidiger:
#6 Luca Rössler
#9 David Rattensberger
#21 Jesper Akerman
#24 Johannes Schernthaner
#49 Jürgen Tschernutter
#55 Daniel Vojta
#59 Maximilian Egger
#97 Fredrik Widen

Stürmer:
#7 Erik Hefke
#11 Daniel Ban
#14 Henrik Neubauer
#23 Christian Jennes
#25 Hubert Berger
#26 Alexander Frandl
#27 Tobias Dinhopel
#29 Philip Putnik
#72 Dominik Unterweger
#88 Andreas Hoyer
#95 Thomas Grabmayr

Trainer:
Headcoach Jaka Avgustincic
Assistant Coach Peter Dilsky & Christoph Frank
Athletikcoach: Mario Keil

Physio & Heilmasseurteam
Gerald Huber und Andreas Lausch

Verlängerungen:
#24 Johannes Schernthaner, #27 Tobias Dinhopel, #31 Matthias Tschrepitsch, #49 Jürgen Tschernutter, #55 Daniel Vojta, #88 Andreas Hoyer, #92 Manuel Schößwendter, #95 Thomas Grabmayr;

Neuzugänge:
#6 Luca Rössler (AUT/Red Bull Hockey Juniors), #7 Erik Hefke (GER-EHÖ/Red Bull Hockey Juniors), #9 David Rattensberger (AUT/Red Bull Hockey Juniors), #11 Daniel Ban (AUT/EC Bregenzerwald), #14 Henrik Neubauer (AUT/SWE/HC Dalen), #21 Jesper Akerman (SWE/EC Bregenzerwald), #23 Christian Jennes (AUT/HC TWK Innsbruck), #25 Hubert Berger (GER-EHÖ/EXA Icefighters Leipzig)#26 Alexander Frandl (AUT/Red Bull Hockey Juniors), #29 Philip Putnik (AUT/EC die Adler Kitzbühel), #36 Dominik Frank (AUT/EC die Adler Kitzbühel), #59 Maximilian Egger (AUT/Dornbirner EC), #72 Dominik Unterweger (AUT/Dornbirner EC), #97 Fredrik Widen (SWE/EV Lindau);

Fixierte Abgänge:
#7 Christoph Frank, #13 Patrick Sporer, #15 Florian Aigner, #17 Julian Klöckl, #19 Alexander Fazokas, #21 Robin Blaickner, #25 Elias Persson Grantner, #26 Christoph Herzog, #40 Martin Haffner, #51 Daniel Wenghofer, #71 Kevin Ferstl, #78 Mate Gaspar, #79 Benjamin Trink, #84 Christian Baierl, #93 Stefan Schultes;