Dominik Unterweger kommt via B-Lizenz vom Dornbirner EC und wird in den nächsten beiden Jahren das blau-gelbe Trikot der Zeller Eisbären überstreifen.

 

Der gebürtige Villacher Dominik Unterweger erlernte das Eishockeyspielen beim Villacher SV, doch bereits in jungen Jahren wechselte er in die Schweiz, um dort seine Ausbildung fortzuführen. Über Rheintal und Küsnacht fand er seinen Weg zum Schweizer Topclub ZSC Lions aus Zürich bei denen er sich bis zur U20 hocharbeitete.

Dominik, der sowohl im Sturm als auch der Verteidigung einsetzbar ist, spielte letzte Saison bei der VEU Feldkirch. Für die Monfortstädter lief er 32-mal in der Alps Hockey League auf, dabei konnte er 3 Tore und 3 Assists für sich verbuchen. Zudem nahm „Unte“ letzte Saison mit dem österreichischen U20 Nationalteam an der U20 Weltmeisterschaft in Edmonton - Kanada teil.

Ausgestattet mit einer B-Lizenz könnte sich Unterweger, dessen Transferrechte beim Dornbirner EC liegen, mit guten Leistungen bei den Eisbären auch für den ein, oder anderen Einsatz in der bet-at-home ICE Hockey League bei den Bulldogs empfehlen. 

„Zell am See war mir von Anfang an, ein sehr sympathischer Verein. Die Leute sind extrem nett und die Stadt ist wunderschön. Für mich war schnell klar, wenn ich in der „Alps“ spiele, dann würde ich das gerne für einen Traditionsklub wie Zell am See tun. Meine Ziele mit der Mannschaft sind ganz klar die Playoff´s zu erreichen. Persönlich möchte ich im Pinzgau den nächsten Schritt in meiner Karriere setzten, die Mannschaft besser machen und gute Stimmung verbreiten. Zusammengefasst, freue ich mich einfach drauf mit einer Mannschaft, in der alle das gleich Ziel haben mitziehen zu können und das beste aus der bevorstehenden Saison herauszuholen.“ 


Dominik Unterweger wird in der kommenden Saison,
mit der Rückennummer #72 auflaufen!



WEITERE ABGÄNGE STEHEN FEST!

Mittlerweile steht auch fest, dass unsere Nummer #19 Alexander Fazokas, sowie unsere Nummer #40 Martin Haffner in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Beide haben sich für ein Studium entschieden, welches sich mit dem Aufwand in der Alps Hockey League nicht verbinden lässt. Weiters haben die Spieler #79 Benjamin Trink, #84 Christian Baierl, sowie #21 Robin Blaickner kein neues Vertragsangebot vorgelegt bekommen.

Auf diesem Wege dürfen wir uns noch einmal bei allen fünf Akteuren aus der Vorsaison für den gezeigten Einsatz in blau-gelb recht herzlich bedanken und für die sportliche, als auch private Zukunft nur das aller Beste wünschen!


Vorläufiger Kader EK Zeller Eisbären:

Tor:
#31 Matthias Tschrepitsch
#36 Dominik Frank
#92 Manuel Schößwendter

Verteidiger:
#9 David Rattensberger
#49 Jürgen Tschernutter
#55 Daniel Vojta
#97 Fredrik Widen

Stürmer:
#11 Daniel Ban
#14 Henrik Neubauer
#23 Christian Jennes
#26 Alexander Frandl
#27 Tobias Dinhopel
#29 Philip Putnik
#72 Dominik Unterweger
#95 Thomas Grabmayr

Trainer:
Headcoach Jaka Avgustincic
Assistant Coach Peter Dilsky & Christoph Frank
Athletikcoach: Mario Keil

Physio & Heilmasseurteam
Gerald Huber und Andreas Lausch

Verlängerungen:
#27 Tobias Dinhopel, #31 Matthias Tschrepitsch, #49 Jürgen Tschernutter, #55 Daniel Vojta, #92 Manuel Schößwendter, #95 Thomas Grabmayr;

Neuzugänge:
#9 David Rattensberger (AUT/Red Bull Hockey Juniors), #11 Daniel Ban (AUT/EC Bregenzerwald), #14 Henrik Neubauer (AUT/SWE/HC Dalen), #23 Christian Jennes (AUT/HC TWK Innsbruck), #26 Alexander Frandl (AUT/Red Bull Hockey Juniors), #29 Philip Putnik (AUT/EC die Adler Kitzbühel), #36 Dominik Frank (AUT/EC die Adler Kitzbühel), #72 Dominik Unterweger (AUT/Dornbirner EC), #97 Fredrik Widen (SWE/EV Lindau);

Fixierte Abgänge:
#7 Christoph Frank, #13 Patrick Sporer, #15 Florian Aigner, #17 Julian Klöckl, #19 Alexander Fazokas, #21 Robin Blaickner, #25 Elias Persson Grantner, #26 Christoph Herzog, #40 Martin Haffner, #51 Daniel Wenghofer, #71 Kevin Ferstl, #78 Mate Gaspar, #79 Benjamin Trink, #84 Christian Baierl, #93 Stefan Schultes;