GALLI IS BACK! Christoph „Galli“ Voithofer-Galgoczy rockt in der kommenden Saison wieder die Eisbärenarena!

Nach seinem Abschied in der Spielzeit 2019/20 schließt sich die ehemalige Stimme der Zeller Eisbären wieder dem Verein an, und übernimmt ab der Saison 2021/2022 wieder die wichtige Rolle als Stimmungsmacher in der Bergstadt.

 

Im letzten Spiel der Alps Hockey League Saison 2019/2020 gegen den Traditionsverein EC- Bregenzerwald feierte Christoph Voithofer-Galgoczy im März 2020 seinen Abschied als langjähriger Stadionsprecher in der Zeller Eishalle. Die gefüllten Ränge untermalten damals das emotionale Torspektakel gegen die Wälder. Nun entschied sich Galli in Abstimmung mit dem Vorstand der Eisbären für sein Comeback.


Die genauen Beweggründe zum Comeback von Galli gibt’s hier zu lesen:


„Ich freue mich sehr nun die 10. Saison „vollmachen“ zu können. Damals war es für mich absolut die richtige Entscheidung meine Funktion als Moderator mit dem Saisonende 2019/20 niederzulegen. Doch als der Vorstand der Zeller Eisbären vor ein paar Wochen an mich herangetreten war, ist mir nach einem langen und sehr konstruktiven Gespräch rasch klar geworden, dass ich wieder meinen Teil zum Verein und dem Comeback in der Alps Hockey League beitragen möchte. Gerade mit dem verbundenen Wiederaufstieg ist es wichtig, auch die Stimmung aufrechtzuerhalten. Mit dem sensationellen Fanklub den Icebreakers Zell am See, dem großartigen Publikum und den Klatschfächern der Raiffeisenbank Salzburg, wird es uns bestimmt wieder gelingen die Halle in einen Hexenkessel zu verwandeln. Ungefähr 75% der Heimspiele werde ich moderieren, bei den restlichen 25% werde ich von Josef „Peppi“ Grabmayr unterstützt, der auch die letzten Jahre schon mit Herz & Seele dabei war. Ich freue mich vor allem auf den gemeinsamen Austausch mit Peppi und die kommenden Herausforderungen, die die neue Saison mit sich bringen wird. Für mich war es auch wichtig, bei dieser Entscheidung die vollste Unterstützung meiner Frau zu haben - 9 Jahre die Stimme der Zeller Eisbären zu sein, hat dann doch Spuren hinterlassen. Umso mehr freue ich mich auf die ersten Spiele im September, die dann hoffentlich wieder mit Zuschauern stattfinden werden."

Die Führungsriege der Zeller Eisbären ist sehr erfreut, neben den bisherigen Vertragsverlängerungen rund um die Kampfmannschaft, auch abseits vom Eis für ein professionelles Umfeld und Auftreten zu sorgen. Galli als Stadionsprecher ist der absolute Wunschkandidat für diesen Posten gewesen. Er wird die Eisbärenarena wieder zum Brodeln bringen, und mit seiner motivierenden Art und Weise, den einen oder anderen Anteil zu einem Heimsieg beitragen.