"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Dem Vorstand der Zeller Eisbären ist es gelungen ein heimisches - Aushängeschild zurück in die Bergstadt zu lotsen. Der österreichische Topscorer aus der Spielzeit 2019/2020 kehrt nach einem Kurzengagement bei den Adlern aus Kitzbühel (2020/2021) wieder zurück nach Zell am See.

 

Philip Putnik, Sohn der Zeller Eishockeylegende - Walter Putnik, ist wieder zuhause! Zur Spielzeit 2019/20 kehrte Putnik nach sieben Jahren in Vorarlberg (Dornbirn Bulldogs, EC Bregenzerwald & EHC Lustenau) wieder zurück zu seinem Stammverein. In der Saison 2019/2020 avancierte der Flügelstürmer mit 20 Treffern und 37 Vorlagen zum besten Österreichischen-Scorer der Alps Hockey League.  

Für die Sportliche Leitung der Eisbären war es eine logische Konsequenz alles daran zu setzen, den Publikumsliebling, nach der Grundsatzentscheidung wieder in der zweiten österreichischen Spielklasse mitzuspielen, zu kontaktieren und mit Philip eine schnellstmögliche Einigung über ein langfristiges Engagement zu erzielen.

18012020 EKZ vs Gherdina 7303154

Der 28-jährige Flügelflitzer gehört bereits über Jahre hinweg zu den besten österreichischen Scorern und zählt mit seinen knapp 400 Zweitligaeinsätzen zu den absoluten Führungsspielern der Zeller Eisbären.

Die „neue - alte“ Nummer 29 zu seiner Entscheidung nach einer kurzen Unterbrechung wieder zu seinem Stammverein zurückzukehren: „Ich war nach der Botschaft, die ich vor knapp einem Jahr erhalten hatte, mich wieder nach einem neuen Verein umsehen zu müssen, schon sehr schockiert, da ich weitaus andere Pläne gehabt hatte. Für mich war es aber immer klar, dass ich bei einer erneuten geplanten Rückkehr in die zweite Liga, sofort wieder bei meinem Heimatverein spielen werde. Der EKZ ist ein Verein mit einer riesigen Tradition und einer wahnsinnigen Fankulisse und gehört einfach in die zweite Österreichische Liga (AHL).

Die Sportliche Leitung hat sich von Beginn an sehr um mich bemüht, ein Konzept präsentiert, dass auf Kontinuität und Nachhaltigkeit basiert. Die Lebensqualität in der wunderschönen Region Zell am See - Kaprun ist einfach ganz etwas Besonderes. Die neue Führungsetage der Zeller Eisbären arbeitet mit sehr viel Herz & Leidenschaft an einer erfolgreichen Zukunft des Zeller Eishockeysports. Das Zeller Publikum gehört zu den Besten und ich kann es kaum erwarten, bald wieder vor meinen Freunden und meiner Familie Eishockeyspielen zu dürfen!“

Philip Putnik wird mit der Rückennummer #29 auflaufen!

Vorläufiger Kader EK Zeller Eisbären:

Tor:
-

Verteidiger:
-

Stürmer:
#29 Philip Putnik

Trainer:
Headcoach Jaka Avgustincic

Verlängerungen:
-

Neuzugänge:
#29 Philip Putnik (AUT/EC die Adler Kitzbühel),

Fixierte Abgänge:
#7 Christoph Frank, #13 Patrick Sporer, #15 Florian Aigner, #26 Christoph Herzog, #71 Kevin Ferstl, #78 Mate Gaspar, #93 Stefan Schultes;