"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Die Zeller Eisbären haben einen Antrag auf Wiederaufnahme in die Alps Hockey League gestellt und planen für die kommende Saison mit der Rückkehr in die internationale Meisterschaft.

 

Unter dem Motto „Unterschätzte niemals jemanden der einen Schritt zurückgeht, er könnte nur Anlauf nehmen!“ übernahm ein Ehrgeiziges Septett im Juni vergangenen Jahres den Zeller Traditionsverein.

Mit ambitionierten Zukunftsideen, jedoch eine Liga tiefer, nämlich in der AHC Division 1, wurde der Restart vollzogen - immer aber mit dem klaren Ziel vor Augen schnellstmöglich in die zweithöchste österreichische Spielklasse zurückzukehren!  

Von Beginn an wurde mit größter Konsequenz an der Neustrukturierung des Vereins gearbeitet. Es wurden in kürzester Zeit Vereinsintern die Rahmenbedingungen geschaffen, welche es benötigt, um wieder in die Alps Hockey League zurückzukehren und dort langfristig und wirtschaftlich gesund mitwirken zu können.

Aber nicht nur Vereinsintern konnten in den letzten Monaten richtungsweisende Bedingungen für eine positive Zukunft geschaffen werden. Unter anderem wurde bereits vor der letzten Saison die Kampfmannschaftskabine in ein bundesligataugliches Schmuckkästchen verwandelt. Im Sommer folgt die Generalsanierung des Hallendaches, hinzu kommt eine neue Beleuchtung in der gesamten Arena. In weiterer Folge wurde in Kooperation mit der FREGES die Möglichkeit einer Kraftkammer geschaffen, welche auch noch im heurigen Sommer umgesetzt wird.

Als Leistungszentrum des Land Salzburgs wird nach der Saison 2021/22 der bereits lange geplante Kabinenzubau, sowie die Sanierung der übrigen Bestandskabinen in die Tat umgesetzt.     

Neben den vielen großartigen Meilensteinen war es aber der immense Zuspruch und Rückhalt der Fans, Sponsoren, aber auch der gesamten Region Zell am See – Kaprun und weit darüber hinaus, der den Verantwortlichen immer wieder den Rücken gestärkt und angetrieben hat, den Schritt zurück in die Alps Hockey League in die Tat umzusetzen.

 

Kontinuität und Nachhaltigkeit zählten neben dem oben genannten Motto von Beginn an zu den Schlagwörtern des neuen Vorstands und genau mit dieser Kontinuität und Nachhaltigkeit will man sich in den nächsten Wochen an die Kaderplanung machen. Ein junges hungriges Team, mit möglichst vielen Spielern aus der Region, sowie Attraktiven Imports, die sich im Verbund für Zell am See zerreißen, sollen den Nachwuchsspielern der EKZ Juniors nicht nur als Vorbild vorangehen, sondern auch Perspektive bieten.