"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Heute Abend empfing der Eishockeyklub die Zeller Eisbären, zur zehnten und damit letzten Runde in der Alps Hockey League Qualifikationsgruppe B, den EC Bregenzerwald.

 

Neben dem langjährigen Eisbärenkapitän Franz Wilfan, der nach 8 Saisonen und gesamt 314 Pflichtspielen mit 104 Toren und 186 Assists heute Abend seine Karriere beendete, hängten auch die Zeller Eigengewächse Christoph Herzog nach 7 Saisonen und gesamt 272 Spiele mit 42 Toren und 44 Assists, sowie Florian Aigner nach 8 Saisonen in der Kampfmannschaft und gesamt 254 Spielen mit 4 Toren und 15 Assists ihre Eishockeyschuhe an den Nagel.

Mit Martin Oraze beendete zudem ein weiterer verdienstvoller österreichischer Eishockeyspieler seine erfolgreiche Karriere. Er bestritt über 500 EBEL Spiele, sowie 74 Spiele im Nationalteam. Der EBEL Champion, Inter National League- und slowenische Meister stand für die Pinzgauer die letzten drei Jahre am Eis und kam dabei auf 115 Spiele mit 14 Toren und 46 Assists.

Das Spiel begann emotional! Als die langjährige Stimme der Eisbären Christoph „The Voice“ Galli, neben seinem Abschied die Karriereenden der vier oben genannten bekannt gab, hatte wohl jeder in der Eisbärenarena Gänsehaut. Zum Spiel: Dem 1:0 in der 10 Minute durch Wilenius, folgte in der 11 Minute das 2:0 durch Ban. Der Anschlusstreffer der Gäste durch Lorraine in der 17 Spielminute wurde 40 Sekunden später mit dem Treffer zum 3:1 von Wilenius beantwortet. Den Schlusspunkt im letzten Abschnitt setzten die Gäste durch einen Treffer von Rüdisser.  

Im Mittelabschnitt erhöhte Tomi Wilenius, mit einem herrlichen Treffer in der 28 Spielminute, den Score auf 4:2, ehe Ban in der 36 Minute von der Strafbank kommend auf 5:2 stellte. Der Schlusspunkt in Abschnitt 2 gehörte, wie bereits im ersten Drittel den Gästen aus Vorarlberg. Lorraine verkürzte 2 Minuten vor dem Ende auf 5:3!
  
Den Schlussabschnitt eröffnete erneut unsere Nummer 39 Tomi Wilenius mit seinem dritten Treffer am heutigen Abend zum 6:3. Keine 60 Sekunden später konnte sich Christoph Herzog, bei seinem Abschiedsspiel in die Schützenliste eintragen. In der 49 Spielminute setzte Christian Ban die Eisbärentorgala fort, ehe Rainer in der 50zigsten auf 8:4 stellte. Der angehende Eishockey Pensionist Christoph Herzog stellte in der 52. Spielminute den fünf Tore Vorsprung wieder her, welchen Schwinger nur kurze Zeit später erneut auf vier verkürzte. Der Treffer zum 10:5 blieb dem nächsten Pensionisten vorbehalten. Martin Oraze hämmerte die Scheibe in die Maschen! Fünf Minuten vor dem Ende konnte sich dann auch noch Jürgen Tschernutter in die Schützenliste eintragen. Der Treffer zum 11:6 durch die Wälder tat der Feierstimmung keinen Abbruch mehr!

Am Ende leuchtet das Ergebnis von 11:6 von der Anzeigetafel!

Alps Hockey League Qualirunde Gruppe B Runde 10:
EK Zeller Eisbären
vs. EC Bregenzerwald 11:6 (3:2,2:1,6:3)
Mittwoch, 04.03.2020, 20:00 Uhr, Eisbärenarena Zell am See

Schiedsrichter der Partie:
Die Begegnung wird geleitet von den beiden Headschiedsrichtern Leopold Durchner und Patrick Fichtner, sowie ihren Assistenten Sebastian Bedynek und Julia Kainberger.



DANKE!
Am Ende einer langen Saison, dürfen wir uns bei allen bedanken die es überhaupt ermöglichen in der kleinen Bezirkshauptstadt Zell am See, Sport auf diesem Niveau zu erleben. Danke an alle Sponsoren, Partner und Gönner!

Ein Riesen Dankeschön allen Freiwilligen und Ehrenamtlichen die einen Spielbetrieb in dieser Größenordnung überhaupt erst ermöglichen!


Ein weiterer dank geht an alle Zuseher, Saisonkartenbesitzer und Mitglieder für ihre Unterstützung. Danke Icebreakers für den tollen positiven Support die gesamte Saison über. Ihr geht voran, seid unser siebter Mann, ob´s stürmt, ob´s schneit, egal wie weit! Bei fast jedem Spiel seid ihr dabei gewesen und habt uns bedingungslos unterstützt!