"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Heute Abend gastierte der Eishockeyklub die Zeller Eisbären, zur siebten Runde der Alps Hockey League Qualifikationsgruppe B, bei der VEU Feldkirch!

 

Für die Zeller Eisbären, die sich heute Abend gegen die VEU viel vorgenommen hatten, begann das Spiel denkbar ungünstig. Bereits in der fünften Spielminute konnten die Gastgeber durch einen Powerplaytreffer von Kevin Puschnik, nach Vorarbeit von Philipp Koczera und Steven Birnstill, mit 1:0 in Führung gehen. Keine vier Minuten später erhöhte die VEU den Spielstand durch einen Treffer von Gehringer, bedient von Mairitsch und Draschkowitz, sogar auf 2:0. Obwohl das erste Drittel durchwegs ausgeglichen verlief, gingen die Monfortstädter mit dieser 2:0 Führung in die erste Pause.

Bereits früh im Mittelabschnitt konnte Benjamin Lanzinger mit einer schönen Einzelaktion auf 2:1 verkürzen, ehe Tomi Wilenius in der 26 Minute, nach Zuspiel von Sotlar und Putnik, den Spielstand egalisieren konnte. Der Ausgleich der Gäste, blieb von den Vorarlbergern jedoch nicht unbeantwortet. Der erneut starke Martin Mairitsch schoss sein Team, nach Pass von Jancar und Ratz, in der 36. Minute erneut in Front. Mit dem knappen 3:2 für die VEU ging es auch in die letzte Pause.      

Wie so oft in dieser Saison mussten die Pinzgauer mit einem Rückstand in den letzten Abschnitt starten. Die Hoffnung der Eisbären, die Partie im letzten Drittel noch einmal zu drehen, wurde via Mairitsch Doppelschlag bereits früh im Schlussabschnitt zerstört. Das 5:2 in der 47. Spielminute war gleichbedeutend mit dem Endstand in der Vorarlberghalle!


Alps Hockey League Qualirunde Gruppe B Runde 7:

VEU Feldkirch vs. EK Zeller Eisbären  5:2 (2:0,1:2,2:0)
Donnerstag, 27.02.2020, 19:30 Uhr, Vorarlberghalle Feldkirch

Schiedsrichter der Partie:
Die Begegnung wurde geleitet von den beiden Headschiedsrichtern Tobias Holzer und Matthias Ruetz, sowie ihren Assistenten Florian Martin und Daniel Rinker.


So geht es weiter:
Bereits am Samstag empfangen die Eisbären den SHC Fassa Falcons. Die Italiener liegen in der Tabelle der Qualifikationsgruppe B auf dem zweiten Platz und haben noch die Möglichkeit die VEU von der Tabellenspitze zu verdrängen und sich damit das letzte Playoff-Ticktet in der Zwischenrunde zu sichern. Damit das gelingen kann, muss in Zell am See ein Sieg her. Die beiden Mannschaften sind sich in der zweiten Meisterschaftsphase bereits einmal gegenübergestanden. In der Canazei setzten sich die Falcons knapp mit 4:3 durch!

Die nächsten Spiele:

Alps Hockey League Qualirunde Gruppe B Runde 8:
EK Zeller Eisbären vs. SHC Fassa Falcons
Samstag, 29.02.2020, 19:30 Uhr, Eisbärenarena Zell am See

Alps Hockey League Qualirunde Gruppe B Runde 9:
Steel Wings Linz vs. EK Zeller Eisbären
Montag, 02.03.2020, 20:00 Uhr, Keine Sorgen Arena Linz

Alps Hockey League Qualirunde Gruppe B Runde 10:
EK Zeller Eisbären vs. EC Bregenzerwald
Mittwoch, 04.03.2020, 20:00 Uhr, Eisbärenarena Zell am See