"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Am kommenden Samstag empfängt der Eishockeyklub die Zeller Eisbären den Hockeyclub Gherdeina valgardena.it in der Eisbärenarena Zell am See.

 

Die Gäste aus Wolkenstein im wunderschönen Grödnertal befinden sich in der Tabelle der Alps Hockey League, einen Punkt hinter der Zeller Eisbären, auf dem 13. Platz. Mit einem Sieg der Zeller gegen die Furie könnten die Pinzgauer zumindest einmal den 12. Tabellenplatz absichern, was für die Zwischenrunde zumindest mit 2 Bonuspunkten belohnt werden würde.

Bereits einmal in dieser Saison standen sich die beiden Teams gegenüber. Im Pranives Stadion, der Heimstädte des HCG´s setzten sich damals die Hausherren knapp mit 4:2 durch.

Eisbären Co Trainer Peter Dilsky, der am Samstag seinen 52. Geburtstag feiert: „Die drei restlichen Spiele im Grunddurchgang sind für uns enorm wichtig. Wir brauchen eine gute Ausgangslage für die Zwischenrunde. Wir wollen trotz der schwierigen Umstände der letzten Wochen alle drei Spiele gewinnen. Danach hoffen wir, dass die letzten Verletzten zum Team stoßen und wir mit vollem Elan neu angreifen können!“

In den letzten Tagen haben sich einige Spieler wieder aus dem Lazarett zurückgemeldet. Am Samstag aber definitiv noch ausfallen werden Tomi Wilenius und Christian Ban. Bei beiden hofft man, dass sie zum Start in die Zwischenrunde wieder fit werden!

Alps Hockey League Runde 32:
EK Zeller Eisbären
vs. HC Gröden
Samstag, 18.01.2020, 19:30 Uhr, Eisbrenarena Zell am See

Schiesdrichter der Partie:
Die Begegnung wird geleitet von den beiden Headschiedsrichtern Miha Bajt und Ales Fajdiga, sowie ihren beiden Assistenten Johannes Huber und Daniel Rinker!