Nach dem knappen 1:0 Sieg am Samstag gegen den HDD Jesenice geht es für die Werfring-Schützlinge am Mittwoch in das 230 km entfernte slowenische Jesenice zum Rückspiel.

 

Sieben Runden vor dem Ende des diesjährigen Grunddurchgangs der „Alps Hockey League“ zählen nur noch Siege. Siege um auf den entscheidenden achten Platz zu kommen und so in die Playoffs einzuziehen. Derzeit liegen die Zeller Kufencracks mit 51 Zählern auf dem 11. Tabellenplatz, nur vier Punkte vom rettenden achten Platz entfernt. Ein weiterer Sieg, wie am vergangenen Samstag zu Hause beim Hinspiel, wird das Ziel der Eisbären sein, auch wenn es die Oberkrainer den Zellern mit Sicherheit nicht leichtmachen werden und bis zur letzten Sekunde kämpfen werden.

 

Für die Pinzgauer ist ein Sieg das wichtigste in der morgigen Partie gegen Jesenice, um die Möglichkeit auf einen Einzug in die Playoffs noch zu wahren: „Wir haben am Samstag das gezeigt, was man von uns sehen wollte. Haben über 60 Minuten gekämpft und konnten gegen die sehr starken Slowenen den Sieg einfahren. Am Mittwoch werden wir natürlich das selbe versuchen. Wenn jeder von uns 100 % gibt, ist es möglich nochmals gegen die Slowenen zu gewinnen und einen Schritt näher den Playoffs zu kommen“, heißt es aus der Eisbärenkabine.

 

Die Partie im Podmezakla Jesenice beginnt am morgigen Mittwoch um 19:00 Uhr und wird geleitet von Ales Fajdiga, Daniel Höller, sowie Julia Kainberger und Gregor Rezek!

 

Foto: (C) Rohal

 

Die nächsten Spiele: 

Alps Hockey League Runde 37:
HDD Jesenice vs.: EK Zeller Eisbären
Mittwoch 31.01.2018, 19:00 Uhr, Podmezakla Jesenice

 

Alps Hockey League Runde 38:
EK Zeller Eisbären vs.: EC „die Adler“ Kitzbühel
Samstag 03.02.2018, 19:30 Uhr, Zeller Eishalle

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Weiterlesen ...

facebook_page_plugin