EC " die Adler" Kitzbühel vs. EK Zeller Eisbären 1:3 (0:1:1:1;0:1)
Stadion: Sportpark Kitzbühel
Datum/Uhrzeit: 04.01.2018 – 20:00 Uhr
Schiedsrichter: Miha Bajt, Rene Strasser, Florian Martin, Gregor Rezek

 

Derbytime hieß es am heutigen Donnerstagabend im Kitzbüheler Sportpark. Die Adler aus Kitzbühel luden die EK Zeller Eisbären zum Nachbarschaftsduell auf Tiroler Eis! 

 

Kaum war der Puck am Eis sahen die Zuseher im Sportpark eine schnelle Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten, wobei die Pinzgauer, die heute ohne den beiden Verletzten Martin Oraze und Fabian Scholz antraten, etwas mehr vom Spiel hatten. Nach dem kurzfristigen Trainerwechsel vergangene Woche bei den Kitzbühlern merkte man den Adlern die neu gewonnene Motivation am Eis förmlich an. Die Zeller konnten aber gut mithalten und auch kurz vor dem Ende des Drittels in Führung gehen. Tobi Dinhopel schob den Puck in den Kasten der Hausherren!

 

Im zweiten Drittel zeigten die beiden Kontrahenten ihre Stärken am Eis. Die Zuseher sahen eine Partie zwischen zweier Mannschaften auf einem hohen, sportlichen Niveau. In diesem Drittel waren es aber die Adler, die zuerst die Scheibe an der Eisbären-Verteidigung vorbeispielen konnten und so den im Kitzbühler Sportpark viel umjubelten Ausgleich durch Martin Gran erzielten. In der 37. Spielminute erwischte Johannes Schernthaner glücklich die Scheibe vor dem Tor der Adler, bevor er diese dann an Tobi "Dino" Dinhopel abgab. Dieser legte dann zum zweiten Mal an diesem Derbyabend die Scheibe zwischen den Stangen nieder und erhöhte zum 1:2!

 

Im letzten Drittel legten die Gäste nochmal einen ordentlichen Zahn zu und versuchten die Partie nochmals zu egalisieren. Die Zeller hielten ihr eigenes Drittel aber sauber. Kurz vor dem Ende der Partie nahm Kitz-Coach Martinec den Goalie zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Zell nutzte dies und Christoph Herzog schoss den Puck in das leere Tor der Hausherren. Endstand 1:3! 

 

 

Torfolge:
0:1 20/EQ #27 Dinhopel Tobias (#57 Wilfan F.; #20 Koblar G.)
1:1 26/EQ #9 Gran Martin (#81 Eriksson H.)
1:2 37/PP1 #27 Dinhopel Tobias (#24 Schernthaner J.)
1:3 60/EQ #26 Herzog Christoph (#16 Vala P.; #57 Wilfan F.)

 

Line-Up EK Zeller Eisbären:
#16 Vala, #26 Herzog, #48 Kolar, #97 Widen, #47 Gaffal 
#27 Dinhopel, #20 Koblar, #57 Wilfan, #4 Krammer, #24 Schernthaner
#96 Rosenlechner, #42 Schwab, #6 Dinhopel, #15 Aigner, #23 Dilsky
#60 Fazokas, #95 Grabmayr, #79 Volgger
GK: #33 Machreich, #36 Frank
nicht im Line-Up: Oraze, Scholz

 

Die nächsten Spiele:

Alps Hockey League Runde 33:
EHC Lustenau vs. EK Zeller Eisbären
Samstag, 06.01.2018, 19:30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

 

Alps Hockey League Runde 34:
EK Zeller Eisbären vs. HC Neumarkt Egna
Donnerstag, 20.01.2018, 19:30 Uhr, Zeller Eishalle

 

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Weiterlesen ...

facebook_page_plugin