EK Zeller Eisbären vs. EC Bregenzerwald 4:8 (2:3;2:3;0:2)
Stadion: Zeller Eishalle
Datum/Uhrzeit: 26.12.2017 – 19:30 Uhr
Schiedsrichter: Stefan Kummer, Oscar Wallner, Christoph Bärnthaler, Julia Kainberger

 

Vor lautstarker heimischen Kulisse durften die EK Zeller Eisbären am heutigen Stephanitag den EC Bregenzerwald empfangen. Mit drei Punkten mehr auf ihrem Konto dürfen sich die Gäste aus Vorarlberg derzeit auf dem achten Platz ausruhen, die Zeller knapp dahinter auf dem 10 Tabellenplatz.

 

Von Beginn an legten die beiden Kontrahenten ein hohes Tempo an den Tag. Die Gäste erwischten dabei aber die bessere Chancenauswertung. Juuso Mörsky verwandelte einen Pass von Hyypä zum Führungstreffer nach nur 33 Sekunden. Damit aber nicht genug. In der dritten Spielminute legte Marcel Wolf nach und baute die Führung der Gäste zum 0:2 aus. Nach einem TimeOut von Eisbären-Dompteur Dieter Werfring fanden die Zeller Kufencracks besser in die Partie. Die Zuseher sahen von nun an eine spannende Partie, zweier starker Mannschaften, in der die Zeller zeitweise sogar die besseren Möglichkeiten am Eis hatten. Zur halbzeit des ersten Drittels erlöste dann Gregor Koblar die Zeller Fans. Sehenswert schob er die Scheibe, die ihn zuvor Tobi Dinhopel auf Zuspiel von Wilfan zupasste in den Kasten der Gäste. Nach einem Stangeschuss war es in der 11. Spielminute Gregor Koblar der zu Krammer spielte, welcher an Verteidiger Martin Oraze abgab. Oraze zog dann mit einem unhaltbaren Schuss in das Tor der Vorarlberger und erzielte so den Ausgleich der Zeller Eisbären. Marcel Wolf nutzte einen Fehler der Zeller und sorgte so für die abermalige Führung der Gäste!

 

Im zweiten Drittel sahen die über 1400 Zuseher in der Zeller Eishalle ein ähnliches Spiel wie auch im ersten Drittel. Ein offenen Schlagabtausch in der Eisbärenarena, in dem beide Teams ein schönes, schnelles und vor allem spannendes Spiel zeigten. Obwohl die Zeller den Gästen ein schnelles Tempo am Eis vorlegten, waren es die Bregenzerwälder, die durch Daniel Ban zum 2:4 erhöhten. Doch noch während Stadionsprecher Christoph „The Voice Gally“ das Tor der Gäste verkündete, verkürzte Franz Wilfan nach Vorlage von Martin Oraze zum viel umjubelten 3:4. Wenige Minuten später dann aber wieder die Vorarlberger, die ihre bessere Chancenauswertung an diesem Abend nutzten und nochmals durch Daniel Ban die Zwei-Tore-Führung herstellte. 3:5! Vor dem Ende des Drittels legte Fabian Scholz nochmals nach. Er hämmerte die Scheibe an der Schulter vom Gästegoalie vorbei und stellte zum 4:5! 31 Sekunden später dann wieder die Gäste in Form von Schwinger. Mit einem 4:6 ging es in die zweite Pause!

 

Im letzten Drittel standen die Gäste aus Bregenzerwald sicher in ihrer Defensive und ließen kaum längere Druckphasen der Hausherren zu. In der 48. Spielminute stellte Heidinger für die Gäste zum 4:7, bevor Coach Werfring Patrick Machreich vom Eis nahm. Dominik Frank hütete von nun an das Tor der Pinzgauer, musste dann aber in der 52. Spielminute den nächsten Treffer der Gäste verkraften. Endstand 4:8!

 

Torfolge:
0:1 1/EQ #77 Mörsky Juuso (#3 Hyyppä P.)
0:2 3/EQ #74 Wolf Marcel (#42 Kauppila A.; #2 Mitgutsch D.)
1:2 9/EQ #20 Koblar Gregor (#27 Dinhopel T.; #57 Wilfan F.)
2:2 11/EQ #43 Oraze Martin (#4 Krammer, #20 Koblar)
2:3 13/EQ #74 Wolf Marcel
2:4 30/EQ #11 Ban Daniel (#42 Kauppila A.)
3:4 31/EQ #57 Wilfan Franz (#43 Oraze M.)
3:5 35/EQ #11 Ban Danuel (#9 Ban Chr.)
4:5 38/EQ #44 Scholz Fabian (#48 Kolar J.; #16 Vala P.)
4:6 39/EQ #97 Schwinger Simeon(#58 Haidinger C.; #31 Pöschmann P.)
4:7 48/EQ #58 Haidinger Christian (#42 Kauppila)
4:8 52/EQ #14 Zwerger Julian (#97 Schwinger S.)

 

Line-Up EK Zeller Eisbären:

#16 Vala, #26 Herzog, #48 Kolar, #97 Widen, #44 Scholz
#27 Dinhopel, #20 Koblar, #57 Wilfan, #4 Krammer, #43 Oraze
#96 Rosenlechner, #15 Aigner, #6 Dinhopel, #13 Kragl, #24 Schernthaner
#42 Schwab, #60 Fazokas, #77 Steurer - #79 Volgger, #95 Grabmayr
GK: #33 Machreich, #36 Frank
nicht im Line-Up: Gaffal

 

Das nächste Spiel:

Alps Hockey League Runde 30:
EK Zeller Eisbären vs.: EHC Lustenau
Samstag, 30.12.2017, 19:30 Uhr, Eishalle Zell am See

 

Alps Hockey League Runde 31:
EK Zeller Eisbären vs.: VEU Feldkirch
Dienstag, 02.01.2018, 19:30 Uhr, Eishalle Zell am See

 

Alps Hockey League Runde 30:
EC "die Adler" Kitzbühel
Donnerstag, 04.01.2018, 20:00 Uhr, Sportpark Kitzbühel

 

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Weiterlesen ...

facebook_page_plugin