"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

EC Klagenfurt II vs. EK Zeller Eisbären 2:4 (1:0;1:1;0:3)
Stadion: Stadthalle Klagenfurt
Datum/Uhrzeit: 20.12.2017 – 19:30 Uhr
Schiedsrichter: Patrick Fichtner, Sebastian Lendl sowie Daniel Holzer und Konrad Legat

 

Heute Abend luden das Farmteam des EC KAC die Zeller Eisbären zum direkten Duell in die Stadthalle Klagenfurt. Die Gastgeber konnten dabei heute auf einen breiten Kader mit einigen namhaften Spielern aus der EBEL blicken.

 

Punkt 19:30 Uhr begann die Partie am Klagenfurter Eis. Die Rotjacken, die in ihrem letzten Spiel ihren ersten Sieg feiern durften, erwischten eindeutig den besseren Start in das erste Drittel und machten den Pinzgauern so von Anfang an klar, dass es kein leichter Weg zu den drei Punkten werden sollte. Valentin Hammerle sorgte dann für den Führungstreffer der Klagenfurter. Auf Zuspiel von Rodiga und Rassl schob er die Scheibe in den Kasten von Dominik Frank.

 

Auch im mittleren Spielabschnitt gelang es den Zellern, die heute ohne Jan Kolar (verletzt) nach Kärnten reisen mussten, nicht, das Zepter am Eis zu übernehmen. Obwohl die KACler mit 11:3 Torschüssen die Mannschaft mit den besseren Chancen war, war es Petr Vala, der eine der wenigen Möglichkeiten der Eisbären zu einem Tor verwandelte. Nach herrlichem Zuspiel von Vala und Widen zog er ab und hebelte die schwarze Hartgummischeiben in das Tor hinein. Kurz vor dem Ende stellten die Klagenfurter durch Steffler wieder ihre Führung am Eis her.

 

Im letzten Drittel merkte es man den Zellern an, dass diese die Partie noch lange nicht aufgegeben haben. Kurz vor dem Ende war es dann zuerst Fredrik Widen der sich um den 2:2 Ausgleich im Powerplay kümmerte, bevor dann Gregor Koblar knapp zwei Minuten vor dem ertönen der Schlussirene den entscheidenden Treffer für die Zeller erzielte. Fünf Sekunden vor dem Ende legte dann Franz Wilfan nach. Nach Pass von Oraze schoss er die Scheibe in das leere Tor der Gäste! 

 

Torfolge:
1:0 5/EQ #87 Hammerle Valentin (#71 Rodiga L.; #4 Rassl B.)
1:1 31/EQ #16 Vala Petr (#57 Wilfan F.; #97 Widen F.)
2:1 40/EQ #44 Steffler Kele (#91 Kreuzer P.; #23 Kurath F.)
2:2 57/PP1 #97 Widen Frederik (#57 Wilfan F..; #26 Herzog Chr.);
2:3 59/EQ #20 Koblar Gregor (#6 Dinhopel F.; #27 Dinhopel T.)
2:4 60/EN #57 Wilfan Franz (#43 Oraze M.; #44 Scholz F.)

 

Line-Up EK Zeller Eisbären:
#16 Vala, #26 Herzog, #97 Widen, #13 Kragl, #44 Scholz
#27 Dinhopel, #20 Koblar, #57 Wilfan, #4 Krammer, #43 Oraze
#96 Rosenlechner, #60 Fazokas, #6 Dinhopel, #47 Gaffal, #24 Schernthaner
#95 Grabmayr, #77 Steurer, #42 Schwab -#15 Aigner, #79 Volgger
GK: #36 Frank, #33 Machreich
nicht im Line-Up: #32 Kolar

 

 

Die nächsten Spiele:

Alps Hockey League Runde 27:
HC Pustertal Wölfe vs.: EK Zeller Eisbären
Samstag, 23.12.2017, 20:00 Uhr, Rienzstadion

 

Alps Hockey League Runde 28:
EK Zeller Eisbären vs.: EC Bregenzerwald
Dienstag, 26.12.2017, 19:30 Uhr, Eishalle Zell am See