EK Zeller Eisbären vs. S.G. Cortina Hafro 0:3 (0:1;0:2;0:0)
Stadion: Zeller Eishalle
Datum/Uhrzeit: 06.12.2017 – 19:30 Uhr
Schiedsrichter: Gernot Kucher, Christian Ofner, Sebastian Bedynek, Daniel Holzer

 

Zum zweiten Mal in dieser Saison trafen die EK Zeller Eisbären auf den S.G. Cortina Hafro. Im ersten Aufeinandertreffen waren es die Südtiroler, die sich die drei Punkte sicherten. Doch für den heutigen Abend waren die Karten neu gemischt!

 

Druckvoll begann die Partie in der Zeller Eishalle. Die Mannschaft auf Cortina konnte gut mit dem Tempo der Zeller Eisbären mithalten, verschenkten aber zunehmend mehr Spielanteile an die Hausherren aus dem Pinzgau. Diese nahmen fortan das Tor der Gäste unter Dauerbeschuss, scheiterten aber trotz 18 Schüsse auf das Tor immer am Goalie der Gäste. 60 Sekunden vor der Pause dann ein kurzer Lichtblick – Koblar gabelte die Scheibe gekonnt in den Kasten- das Tor wurde jedoch nicht gegeben. Sehr ärgerlich war dann aber der Führungstreffer der Gäste durch Torquato!

 

Die Anzeige zeigte somit das 0:1 an, als Head-Schiedsrichter Gernot Kucher das zweite Drittel eröffnete. Die Zeller hielten das schnelle Tempo aus dem ersten Drittel bei und hatten auch in diesem Drittel mehr vom Spiel. Doch es war wie verhext, die Scheibe wollte einfach nicht am starken Goalie der Gäste vorbei. Die Gäste hingegen hatten in der Drittelpause besser an ihrer Chancenauswertung gefeilt und setzten abermals durch Torquato die Scheibe in den Kasten. 0:2!

 

Die Eisbären kämpften gegen die mit nur 15 Mann in Zell am See vertretende Mannschaft der Gäste, musste aber in der 38. Spielminute den dritten Treffer des S.G. Cortina Hafro hinnehmen.

 

Im letzten Spielabschnitt hagelte es förmlich eine Torchance nach der anderen für die Zeller Eisbären, doch entweder prallte der Puck an der Stange ab oder Cortina-Goalie De Filippo (47 Torschüsse an diesem Abend) entschärfte die Scheibe, bevor diese die Torlinie passierte. Kurz vor dem Ende noch ein Schockmoment – Johannes Schernthaner bekam einen Stockschlag ins Gesicht ab. Trotz guter Mannschaftsleistung (47 zu 27 Torschüsse) müssen sich die Zeller Eisbären somit gegen den S.G. Cortina Hafro mit einem 0:3 geschlagen geben.

 

Foto: Rohal

 

Torfolge:
0:1 20/EQ #51 Torquanto Zachary (#23 Brace R.)
0:2 22/EQ #51 Torquanto Zachary (#23 Brace R.; #44 De Biasio F.)
0:3 38/EQ #38 Iori Diego (#76 Adami F.)

 

Line-Up EK Zeller Eisbären:
#97 Widen, #32 Kolar, #22 Koblar, #44 Scholz, #13 Kragl
#16 Vala, #26 Herzog, #57 Wilfan, #4 Krammer, #43 Oraze
#6 Dinhopel, #42 Schwab, #6 Dinhopel, #24 Schernthaner; #47 Gaffal
#96 Rosenlechner, #79 Volgger, #60 Fazokas, #15 Aigner
GK: #33 Machreich; # 36 Frank
nicht im Line-Up: #95 Grabmayr

 

Die nächsten Spiele:
Alps Hockey League Runde 24:
EK Zeller Eisbären vs.: HC Fassa Falcons
Samstag, 9.12.2017, 19:30 Uhr, Eishalle Zell am See

 

Alps Hockey League Runde 25:
EK Zeller Eisbären vs.: EC „die Adler“ Kitzbühel
Samstag, 16.12.2017, 19:30 Uhr, Eishalle Zell am See

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Weiterlesen ...

facebook_page_plugin