HC Gröden vs.: EK Zeller Eisbären 6:1 (3:1;2:0;1:0)
Stadion: Eisstadion Pranives
Datum/Uhrzeit: 29.11.2017 – 20:30 Uhr
Schiedsrichter: Andrea Benvegnu, Claudio Pianezze, Christian und Matthias Christeli

 

In der 21. Runde der Alps Hockey League reisten die EK Zeller Eisbären in das 255 km entfernte Eisstadion Pranives in Wolkenstein, wo der HC Gherdeina die Pinzgauer zum direkten Duell empfangen hat.

 

Obwohl die Zeller das Hinspiel vor knapp drei Wochen zu Hause noch mit einem klaren 3:0 für sich entscheiden konnten, fanden die Hausherren besser in das Spiel und konnten sich schnell die ersten Chancen am Eis erarbeiten. Die Zeller hinkten dem schnellen Tempo der Gäste zunehmend hinterher und mussten zusehen wie die Südtiroler weiter das Tempo im Spiel bestimmten. Dennoch waren es die Zeller, die zuerst an diesem Abend jubeln durften. Fabian Scholz schoss die Scheibe in der fünften Spielminute in den Kasten der Südtiroler, bevor die Gäste wieder den Ton am Eis angaben. Pietschieler konnte in Unterzahl den Ausgleich für sein Team verbuchen, bevor Kostner in der 19. Spielminute zum 2:1 traf. 20 Sekunden später folgte das nächste Tor. Demetz legte zum 3:1 nach.

 

Im zweiten Drittel hielt die Pechsträhne der Zeller weiterhin an. Gröden spielte die Pinzgauer förmlich an die Wand und ließ den Werfring-Schützlingen kaum eine Chance, den Spielstand zu egalisieren. Gerade einmal vier Mal konnten die Eisbären in diesem Drittel das gegnerische Tor anvisieren. Die Gäste hingegen legten zweimal im Powerplay nach - 5:1. Lundström und Köster schrieben an.

 

Im letzten Spielabschnitt nahmen die Hausherren das Tempo aus der Partie und konzentrierten sich auf die eigene Defensive. In doppelter Überzahl war es dann Radek Deyl der den 6:1 Endstand fixierte. Für die Zeller, die den HC Gröden überschätzt haben, ging es punktelos zurück in die Heimat.

 

Torfolge:

0:1 5/EQ #44 Scholz Fabian (#32 Kolar J.)
1:1 12/SH1 #97 Pietschieler Simon (#37 Lundström L.)
2:1 19/EQ #33 Kostner Benjamin (#22 Demetz I.)
3:1 19/EQ #22 Demetz Ivan (#33 Kostner B.; #97 Pietschieler S.)
4:1 27/PP1 #37 Lundström Linus (#36 Long C.)
5:1 38/PP1 #5 Costa Daniel (#22 Demetz I.; #9 Senoner G.)

6:1 52/PP2 #39 Deyl Radek (#33 Kostner B.; #22 Demetz Ivan)

 

Line-Up EK Zeller Eisbären:

#16 Vala, #32 Kolar, #22 Kobler, #44 Scholz, #97 Widen
#27 Dinhopel, #26 Herzog, #57 Wilfan, #4 Krammer, #43 Oraze
#96 Rosenlechner, #42 Schwab, #6 Dinhopel, #15 Aigner, #24 Schernthaner
#95 Grabmayr, #79 Volgger, #60 Fazokas -#47 Gaffal, #13 Kragl

 

Das nächste Spiel:

Alps Hockey League Runde 22:

Migross Supermacti Asiago Hockeyit vs.: EK Zeller Eisbären
Samstag, 2.12.2017, 20:30 Uhr, Stadio Odegar

 

Alps Hockey League Runde 23:

EK Zeller Eisbären vs.: S.G. Cortina Hafro
Mittwoch, 6.12.2017, 19:30 Uhr, Eishalle Zell am See

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Weiterlesen ...

facebook_page_plugin