EK Zeller Eisbären vs.: Rittner Buam 3:1 (0:1;1:0;2:0)
Stadion: Zeller Eishalle
Datum/Uhrzeit: 25.11.2017 – 19:30 Uhr
Schiedsrichter: Jacob Grumsmen, Gernot Kucher, Sebastian Bedynek, Henrik Haurum

 

Am heutigen Samstagabend trafen die EK Zeller Eisbären, die derzeit auf dem 10. Tabellenrang der Alps Hockey League verweilen, auf den Tabellenführer, die „Rittner Buam“ aus Südtirol!

 

Vor einer lautstarken, heimischen Kulisse in der Zeller Eishalle begann Punkt 19:30 Uhr die Partie. Obwohl die Eisbären von Anfang an – rechnerisch – als Aussenseiter in die Partie gestartet sind, konnten die Pinzgauer gut mit dem Tempo der Gäste aus Südtirol mithalten. Beide Kontrahenten lieferten sich eine schnelle, disziplinierte Partie in der sie sich nichts schenkten und über 20 Minuten ein erstklassiges Spiel an den Tag legten. Kurz vor dem Ende konnte dann aber Ivan Tauferer den ersten Treffer der Gäste erzielen. Mit einem 0:1 ging es für die beiden Mannschaften in die Kabinen.

 

Im zweiten Dritten legten die Zeller nochmals nach und zeigten den Gästen ihre Stärken am Eis. Die Rittner, die bisher erst zwei Partien in der heurigen Saison verloren haben, gaben sich jedoch keinesfalls geschlagen und versuchten weiterhin ihre Führung auszubauen. Die Zeller behielten aber einen kühlen Kopf und hatten fortan mehr von der Partie. Ein Dominik Frank in Höchstform sorgte dabei für einen sauberen Kasten der Zeller. Kurz vor dem Ertönen der Pausensirene dann die Erlösung der Zeller Fans. Petr Vala sorgte mit einem unglaublichen Pass für den Ausgleich, dessen Jubel noch bin in die Pause durch die Zeller Eishalle schallte.

 

Auch im letzten Spieldrittel schenkten sich die beiden Mannschaften nichts. Die über 1100 Zuseher bekamen ein an Spannung kaum zu überbietendes Drittel zu sehen, das von seinem hohen Niveau und der kaum zu überbietenden Spannung geprägt war. Als die Spieluhr die 48. Spielminute anzeigte, schnappte sich Petr Vala den Puck, schob diesen zu Frederik Widen, welcher dann die Scheibe mit einen seiner genialen Schüsse zum 2:1 versenkte. Die Stimmung in der Halle kaum zu überbieten hielten die Zeller an ihrer Taktik fest und bestimmten den Ton am Eis. Ein TimeOut der Gäste führte nicht zum gewünschten Erfolg und die Chancen der Rittner scheiterten weiterhin am bärenstarken Zeller Goalie Dominik Frank! Die Gäste nahmen nun ihren Goalie vom Eis – die Zeller nutzten dies und Gregor Koblar erhöhte zum 3:1 Endstand!!

 

Die EK Zeller Eisbären sichern sich somit nicht nur drei wichtige Punkte gegen den letztjährigen AHL-Meister, sondern auch viel Selbstvertrauen für die kommenden Partien!

 

Torfolge:

0:1 20/EQ #3 Tauferer Ivan (#88 Traversa T.; #50 Borgatello C.)
1:1 40/EQ #16 Vala Petr (#97 Widen F.)
2:1 48/EQ #97 Widen Frederik (#22 Koblar G.; #16 Vala P.)
3:1 60/EQ #22 Koblar Gregor (#43 Oraze M.)

 

Line-Up EK Zeller Eisbären:

#16 Vala, #32 Kolar, #22 Kobler, #13 Kragl, #97 Widen
#27 Dinhopel, #26 Herzog, #57 Wilfan, #4 Krammer, #43 Oraze
#96 Rosenlechner, #42 Schwab, #6 Dinhopel, #47 Gaffal, #24 Schernthaner
#95 Grabmayr, #79 Volgger, #15 Aigner - #60 Fazokas

 

Die nächsten Spiele:
Alps Hockey League Runde 21:
HC Gherdeina valgardena.it vs.: EK Zeller Eisbären
Mittwoch, 29.11.2017, 19:30 Uhr, Eisstadion Pranives

 

Alps Hockey League Runde 22:
Migross Supermacti Asiago Hockeyit vs.: EK Zeller Eisbären
Samstag, 2.12.2017, 20:30 Uhr, Stadio Odegar

 

Alps Hockey League Runde 23:
EK Zeller Eisbären vs.: S.G. Cortina Hafro 
Mittwoch, 6.12.2017, 19:30 Uhr, Eishalle Zell am See

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Weiterlesen ...

facebook_page_plugin