Es waren die, wie erwartet starken Rittner Buam, die den Zeller Eisbären am gestrigen Mittwoch eine 4:1 Niederlage bescherten. Doch es geht weiter. Schon am kommenden Samstag haben die EK Zeller Eisbären die Möglichkeit, zu Hause zu Punkten. Doch es wird kein einfacher Gegner!

 

Mit den VS Broncos Weihenstephan erwarten die Zeller zu Hause abermals keinen leichten Gegner. Die Sterzinger, die in der vergangenen Saison auf den 13. Tabellenplatz den Grunddurchgang abgeschlossen haben, hatten wie die Pinzgauer einen erfolgreichen Start in die heurige Saison. Mit einem Spiel weniger verweilen die Broncos punktegleich auf dem fünften Tabellenplatz, dicht gefolgt von den Jungs aus Zell am See!

 

Für die Zeller ist die Devise nach dem kräfteraubenden Spiel von gestern Abend klar – abhaken und nach vorne blicken. „Ritten war der erwartet starke Gegner. Gleich zu Beginn der Partie haben wir zwei unnötige Strafen gemacht und sind dadurch schnell in Rückstand geraten. Danach wurde es schwer, wieder ins Spiel zu kommen“, fasst Verteidiger Johannes Schernthaner den gestrigen Abend zusammen, sieht aber für Samstag potenzial: „Wenn wir am Samstag von Anfang an hell wach sind und `dumme´ Strafen vermeiden, haben wir gute Chancen, das Spiel zu gewinnen. Doch das effektive Powerplay der Gäste sollten wir nicht vergessen!“.

 

Spielbeginn in der Zeller Eisbärenarena ist wie gewohnt um 19:30 Uhr. Geleitet wird das Spiel von Gernot Kucher und Sebastian Lendl, sowie Konrad Legat und Julian Libiseller.

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Weiterlesen ...

facebook_page_plugin