Rittner Buam vs.: EK Zeller Eisbären 4:1 (2:1,1:0,1:0)
Stadion: Eishalle Ritten
Datum/Uhrzeit: 11.10.2017 - 20:00 Uhr
Schiedsrichter: Ofner Christian, Virta Turo, Bergant Anze, Cristeli Matthias

 

In der neunten Runde wartete auf die Zeller wohl eines der schwersten Spiele der Saison. Man war zu Gast beim amtierenden Meister und Titelfavorit Nummer eins, den Rittner Buam. Entsprechend offensiv starteten die Südtiroler auch. Nach nicht einmal drei Minuten brachte Victor Ahlström die Hausherren mit 1:0 in Führung. Frei legte in Minute sieben nach – 2:0 für die Buam. Doch die Eisbären kämpften tapfer und konnten noch im ersten Drittel auf 1:2 verkürzen. Im Mitteldrittel stellte Hofer wieder den zwei-Tore-Vorsprung her. Den Zellern gelang, trotz starker kämpferischer Leistung kein Treffer. Auch im Schlussdrittel versuchten die Eisbären den Anschlusstreffer zu erzielen, doch der zweite der Ahlström-Twins, Oscar, machte mit dem 4:1 alles klar. Trotz einer guten Leistung mussten sich die Pinzgauer Cracks also geschlagen geben. Doch bereits am kommenden Samstag gibt es, daheim gegen Sterzing, die nächste Chance auf Punkte!

 

Trainer Dieter Werfring zum Spiel: Wir haben heute, gegen eine sehr gute Rittner Mannschaft, phasenweise gut mitgehalten. Wenn du gegen so einen Gegner punkten willst muss aber alles stimmen. Die ersten beiden Tore waren beide recht unglücklich (abgefälscht), zudem haben wir speziell im zweiten Drittel einige hundertprozentige Torchancen ausgelassen. Der Charakter der Mannschaft und die Leistung waren in Ordnung, aber wie gesagt muss gegen Ritten alles passen. Wir hatten heute ein wenig Pech und kleinere individuelle Fehler, da wird es dann sehr schwer mit Punkten.

 

Torfolge:

1:0 03/PP1 #68 Ahlström V. (#23 Kostner #50 Borgatello)

2:0 07/EQ #21 Frei (#88 Traversa #58 Hofer)

2:1 19/PP1 #57 Wilfan (#44 Scholz # 16 Vala)

3:1 23/EQ #58 Hofer (#15 Kostner)

4:1 50/EQ #86 Ahlström O. (#23 Kostner #68 Ahlström V.)

 

Line-Up EK Zeller Eisbären:

#27 Dinhopel, #18 Laine, #17 Tapio, #97 Widen, #44 Scholz;

#16 Vala, #26 Herzog, #57 Wilfan, #47 Gaffal, #43 Oraze;

#79 Volgger, #96 Rosenlechner, #60 Fazokas, #15 Aigner, #24 Schernthaner;

#7 Freunschlag, #42 Schwab, #6 Dinhopel, #13 Kragl

 

Die nächsten Spiele:

Alps Hockey League Runde 10:

EK Zeller Eisbären vs. WSV Sterzing Broncos

Samstag, 14.10.2017, 19:30 Uhr, Zeller Eishalle

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Weiterlesen ...

facebook_page_plugin