EK Zeller Eisbären vs. HC Pustertal Wölfe 3:2 n.P. (0:0,1:1,1:1,1:0)
Stadion: Zeller Eishalle
Datum/Uhrzeit: 23.09.2017 - 19:30 Uhr
Schiedsrichter: Ofner Christian, Podlesnik Gerald, Höller Daniel, Kainberger Julia

 

Am vierten Spieltag der Alps-Hockey empfingen die Zeller Eisbären mit dem HC Pustertal einen der Top Favoriten auf den Meistertitel. Entsprechend engagiert gingen die Wölfe auch zur Sache und fuhren von Beginn an ein hohes Tempo. Die Zeller hatten alle Hände voll zu tun, sich gegen das aggressive Forechecking der Wölfe zu verteidigen und mussten unter anderem auch eine fünf gegen drei Unterzahlsituation überstehen. Erst gegen Ende des ersten Drittels kamen auch die Eisbären ein wenig auf und hatten ein paar gute Offensivaktionen. Torlos ging es schließlich in die erste Drittelpause.

 

Im zweiten Spielabschnitt gelang dem EKZ dann aber ein Traumstart. Christoph Herzog verwandelte, nach nicht einmal zwei Minuten, ein Vala Zuspiel zur 1:0 Führung. In weiterer Folge blieb das Spiel hart umkämpft, aber äußerst fair. Die Eisbären waren nun besser in der Partie und hatten das Spiel eigentlich gut im Griff. Dennoch schafften die Wölfe kurz vor der Pausensirene noch den Ausgleich zum 1:1.

 

Durch den Ausgleich beflügelt gingen die Gäste aus Bruneck mit viel Elan in den Schlussabschnitt und hatten folgerichtig deutlich mehr Spielanteile. Etwas entgegen dem Spielverlauf erzielte Tobias Dinhopel aber das 2:1 für den EKZ. Doch die Wölfe konnten abermals zurückschlagen und schafften neuerlich den Ausgleich. Bei diesem 2:2 blieb es auch nach 60 Minuten, eine Verlängerung folgte also. In dieser waren dann klar die Zeller tonangebend und hatten die besseren Chancen, keiner Mannschaft gelang jedoch das entscheidende Tor. Im Penaltyschießen verwerteten Vala und Widen sehenswert, während Machreich zwei Schüsse parieren konnte. Damit gelingt den Eisbären im vierten Spiel der vierte Sieg.

 

Spieler des Abends für den EKZ: Patrick Machreich

 

Torfolge:

1:0 22/EQ #26 Herzog (#16 Vala #57 Wilfan)

1:1 38/EQ #16 Ringrose(#12 Johansson #2 Bruneteau)

2:1 48/EQ #27 Dinhopel T. (#97Widen #44Scholz)

2:2 55/EQ #16 Ringrose (#9 Hofer #12 Johansson)

3:2 65/PS #Widen

 

Line-Up EK Zeller Eisbären:

#27 Dinhopel, #18 Laine, #17 Tapio, #97 Widen, #44 Scholz;

#57 Wilfan, #26 Herzog, #16 Vala, #43 Oraze, #4 Krammer;

#96 Rosenlechner, #60 Fazokas, #6 Dinhopel, #24 Schernthaner, #47 Gaffal;

#42 Schwab, #95 Grabmayr, #7 Freunschlag, #15 Aigner, #79 Volgger

 

 

Die nächsten Spiele:

 

Alps Hockey League Runde 5:

EK Zeller Eisbären vs. EC Bregenzerwald

Sonntag, 24.09.2017, 18:30 Uhr, Eishalle Zell am See

 

Alps Hockey League Runde 6:

HC Fassa Falcons vs. EK Zeller Eisbären

Samstag, 30.09.2017, 20:00 Uhr, Stadio del Ghiaccio Gianmario Scola

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Weiterlesen ...

facebook_page_plugin