Am Samstag dürfen die EK Zeller Eisbären zum ersten Mal in dieser noch recht jungen Saison der Alps Hockey League zum Heimspiel einladen. Gegner wird das Farmteam des KAC sein - Spielbeginn ist wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Zeller Eishalle! 24 Stunden später steht für die Werfring-Schützlinge das nächste Derby an. Auswärts müssen die Eisbären in Salzburg gegen die Red Bull Hockey Juniors antreten.

 

Der Gegner am Samstag - EC KAC 2:

Das Prospects Team des KAC wird sicherlich kein leichter Gegner sein, den die Pinzgauer am Samstag in ihrer eigenen Halle begrüßen dürfen. Das Team von Coach Ryan Foster konnte die Zeller in der vergangenen Saison mehrfach zum Schwitzen bringen und stets zeigen, dass man die Rotjacken am Eis nicht unterschätzen sollte. Auch wenn die Gäste in ihrem ersten Spiel eine 2:5 Niederlage gegen Cortina hinnehmen mussten, bleiben die Kärntner ein ernstzunehmender Gegner.

 

Der Gegner am Sonntag – Red Bull Hockey Juniors:

Keine 24 Stunden nach dem Heimspiel gegen den KAC II werden die Zeller Eisbären auswärts bei den Red Bull Hockey Juniors empfangen. Eine junge Truppe unter den erfahrenen Augen des aus Amerika stammenden Trainers Matthew Curley. In der letzten Saison durften die Zeller in den beiden Partien gegen die Salzburger das Eis zwar als knapper Sieger verlassen, doch diese Saison sind die Karten neu gemischt! Seitens der Zeller wird man aber auch hier alles geben, um die drei Punkte aus diesem Derby mit in den Pinzgau nehmen zu können.

Bevor das Farmteam der Red Bulls die Eisbären um 19:15 Uhr zum Derby empfängt, findet das EBEL-Spiel zwischen den EC Red Bull Salzburg und dem EC KAC in der Eisarena Salzburg statt. Sämtliche EBEL-Tickets behalten auch für das AHL-Spiel im Anschluss ihre Gültigkeit! Zwei hochklassige Spiele mit nur einem Ticket!

 

„Wir wollen gewinnen“ – Eisbären zeigen sich zuversichtlich!

Die Eisbären hingegen konnten mit dem 3:2 Sieg beim Saisonauftakt am vergangenen Samstag gegen den EHC Lustenau viel Selbstvertrauen sammeln. „Wir werden gegen den KAC mit derselben Einstellung ins Spiel gehen, wie gegen Lustenau. Wir wollen zuhause drei Punkte holen. Unterschätzen werden wir den Gegner nicht. Im Gegenteil, wir müssen und wollen uns spielerisch steigern. In Lustenau haben wir phasenweise schon gut gespielt. Ziel muss es aber sein, über 60 Minuten auf hohem Niveau zu spielen.“ zeigt sich Eisbären-Goalie Patrick Machreich vor dem ersten Heimspiel zuversichtlich!

 

Geleitet wird die Partie am Samstag von den beiden Head-Schiedsrichtern Leopold Durchner und Sebastian Lendl sowie ihren beiden Assistenten Christoph Bärnthaler und Konrad Legat!

 

Am Sonntag werden Gernot Kucher und Florian Widmann, sowie Sebastian Bedynek und Daniel Rinker die Partie leiten!

 

Das nächsten beiden Spiele:
Alps Hockey League Runde 2:
 EK Zeller Eisbären vs.: EC KAC II
Samstag, 16.09.2017, 19:30 Uhr, Eishalle Zell am See


Alps Hockey League Runde 3:
Red Bull Hockey Juniors vs.: EK Zeller Eisbären
Sonntag, 17.09.2017, 19:15 Uhr, Eisarena Salzburg

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon

MITGLIED WERDEN

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Weiterlesen ...

facebook_page_plugin