Letzte Saison stand er noch beim EBEL-Club Dornbirner EC im Kader, in der heurigen Saison wird Corin Konradsheim die Abwehr der Zeller Eisbären verstärken!

 
Corin startete seine Karriere beim EC Red Bulls Salzburg, wo er in der Saison 2010/11 sein Debüt im Erwachsenen Eishockey, in der damaligen Nationalligatruppe der roten Bullen feierte. Bis zur Saison 2014/15 blieb er seinem Stammverein, für welchen er in der RBHRC, der EBYSL, der russischen Nachwuchsliga MHL, sowie der Erst Bank Eishockeyliga zum Einsatz kam, treu. In seiner Abschiedssaison bei den Bullen absolvierte Corin, nicht nur 39 MHL Partien an der Seite von Fredrik Widen, sondern trug in 25 EBEL-Einsätzen auch seinen Teil zum Gewinn der Meisterschaft mit den Bullen bei.

 

Bevor es den nun 23-jährigen Salzburger, zur Saison 2015/16 in die Steiermark, zu den Graz99ers zog, durfte er nach einer durchwegs positiven Saison, am 19.04.2015 sein Nationalteamdebüt beim 3:4 gegen Slowenien feiern. Neben 49 Einsätzen in der Erste Bank Eishockeyliga für die Grazer, stand Konradsheim in dieser Saison auch für fünf Spiele Leihweise beim KSV Kapfenberg im Kader. Von der Steiermark aus ging es für Corin in der letzten Saison nach Vorarlberg zum EC Dornbirn. 53 Spiele verteidigte er dort das eigene Drittel der Bulldogs. Nebenbei war er auch hier leihweise für einen Ligakonkurrenten der Zeller tätig. 19 Spiele in der Saison 2016/2017 streifte er das grün/weiße Dress vom EC Bregenzerwald über.

 

Corin freut sich bereits auf seine neue Aufgabe in Zell am See. Bei den Bergstädtern wird der gebürtige Salzburger das Trikot mit der Nummer #74 überstreifen! 


Vorläufiger Kader EK Zeller Eisbären:

Tor:
#33 Patrick Machreich
#36 Dominik Frank
#92 Manuel Schößwendter


Verteidiger:
#4 Albert Krammer
#15 Florian Aigner
#24 Johannes Schernthaner
#44 Fabian Scholz
#74 Corin Konradsheim
#79 Felix Volgger
#97 Fredrik Widen


Stürmer:
#6 Florian Dinhopel
#16 Petr Vala
#17 Jussi Tapio
#18 Tommi Laine
#26 Christoph Herzog
#27 Tobias Dinhopel
#42 Andreas Schwab
#57 Wilfan Franz
#58 Feichtner Alexander
#60 Alexander Fazokas
#95 Thomas Grabmayr
#96 Manuel Rosenlechner


Headcoach:
Dieter Werfring


Neuzugänge:
#16 Petr Vala (CZE/EHC Lustenau); #17 Jussi Tapio (FIN/EV Weiden); #18 Tommi Laine (FIN/Hull Pirates); #33 Patrick Machreich (AUT/EHC Lustenau); #58 Feichtner Alexander (AUT/Grazer99ers), #74 Corin Konradsheim (AUT/EC Dornbirn);

 

Verlängerungen:
#4 Albert Krammer; #15 Florian Aigner, #24 Johannes Schernthaner, #26 Christoph Herzog, #27 Tobias Dinhopel, #36 Dominik Frank, #42 Andreas Schwab, #44 Fabian
Scholz, #57 Wilfan Franz, #60 Alexander Fazokas, #79 Felix Volgger, #92 Manuel Schößwendter, #95 Thomas Grabmayr, #96 Manuel Rosenlechner, #97 Fredrik Widen;


fixierte Abgänge:
#7 Christoph Frank (AUT/Karrierepause), #8 Laurens Ober (AUT/EHC Black Wings Linz), #13 Gerd Kragl (AUT/EHC Black Wings Linz), #14 Bernhard Fechtig (AUT/EHC Black Wings Linz), #17 Markus Pöck (AUT/Karrierepause), #21 Polata Jan (CZE/unbekannt), #25 Lukas Schluderbacher (AUT/EHC Lustenau), #48 Kolar Jan (CZE/unbekannt), #49 Jürgen Tschernutter (AUT/EHC Lustenau) #64 Fabian Stichauner (AUT/unbekannt), #93 Igor Rataj (SVK/Karriereende)

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon