"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Ab der kommenden Saison wird Alexander Feichtner, der in der vergangenen Saison bei den Grazer99ers unter Vertrag stand für die EK Zeller Eisbären auf Torjagd gehen.

 

Alexander Feichtner wurde am 23. April 1989 in Salzburg geboren und erlernte in der Mozartstadt beim EC Red Bulls Salzburg das Eishockey spielen. Bereits im zarten Alter von 15 Jahren feierte er sein Debüt im Erwachsenen Eishockey in der damaligen Nationalliga Mannschaft der Red Bulls. Bis zur Saison 2010/2011 blieb er seinem Stammverein treu. Nach unzähligen Einsätzen in der U20-, der Nationalliga-, sowie in der EBEL-Mannschaft der Salzburger durfte Alex zweimal die Trophäe für den U20 Titel und dreimal die EBEL Trophäe in die Höhe stemmen.


In der darauffolgenden Saison wechselte der gebürtige Salzburger in die Nationalliga zu den Bulldogs aus Dornbirn. Mit 26 Punkten, darunter 12 Tore und 14 Assists war „Feichti“ auch hier maßgeblich am Erfolg der Bulldogs beteiligt, welche mit ihm ein Jahr später den Aufstieg in die EBEL wagten. In der Premierensaison der Dornbirner in der Erste Bank Eishockeyliga kam Feichtner auf 54 Spiele (12 Tore, 14 Assists) und feierte zudem mit dem EHC Bregenzerwald den Meistertitel in der Inter-NationalLeague. Nach zwei weiteren Saisonen beim EC Dornbirn, mit gesamt 114 EBEL-Einsätzen und 29 Punkten verabschiedete sich Alexander aus dem Ländle und ging in die Steiermark zu den Grazer99ers. In den letzten beiden Saisonen konnte er dort 88 weitere Einsätze in der EBEL verbuchen und 25 Punkte erzielen.

 

Neben seinen Einsätzen in der Nationalliga und der EBEL konnte Feichtner auch schon mehrfach bei einer U20-WM teilnehmen, u. A. auch 2008 in Aalborg (Dänemark), bei welcher das U20-Team den Aufstieg in die A-Gruppe fixieren konnte. 

 

Zur Saison 2017/18 wechselt Alex nun in den Pinzgau zu den Zeller Eisbären und wird in der kommenden Saison das Trikot mit der Nummer #58 überstreifen! Vorläufiger Kader EK Zeller Eisbären:


Tor:
#33 Patrick Machreich
#36 Dominik Frank
#92 Manuel Schößwendter


Verteidiger:
#15 Florian Aigner
#24 Johannes Schernthaner
#44 Fabian Scholz
#79 Felix Volgger


Stürmer:
#17 Jussi Tapio
#18 Tommi Laine
#26 Christoph Herzog
#27 Tobias Dinhopel
#42 Andreas Schwab
#57 Wilfan Franz
#58 Feichtner Alexander
#60 Alexander Fazokas
#95 Thomas Grabmayr
#96 Manuel Rosenlechner


Headcoach:
Dieter Werfring


Neuzugänge:
#17 Jussi Tapio (FIN/EV Weiden) #18 Tommi Laine (FIN/Hull Pirates); #33 Patrick Machreich (AUT/EHC Lustenau); #58 Feichtner Alexander (AUT/Grazer99ers)


Verlängerungen:
#15 Florian Aigner, #24 Johannes Schernthaner, #26 Christoph Herzog, #27 Tobias Dinhopel, #36 Dominik Frank, #42 Andreas Schwab, #44 Fabian Scholz, #57 Wilfan Franz, #60 Alexander Fazokas, #79 Felix Volgger, #92 Manuel Schößwendter, #95 Thomas Grabmayr, #96 Manuel Rosenlechner;


Mögliche Verlängerungen:
#4 Albert Krammer, #6 Florian Dinhopel, #23 Tobias Dilsky, #97 Fredrik Widen;


fixierte Abgänge:
#7 Christoph Frank (AUT/Karrierepause), #8 Laurens Ober (AUT/EHC Black Wings Linz), #13 Gerd Kragl (AUT/EHC Black Wings Linz), #14 Bernhard Fechtig (AUT/EHC Black Wings Linz), #17 Markus Pöck (AUT/Karrierepause), #21 Polata Jan (CZE/unbekannt), #25 Lukas Schluderbacher (AUT/EHC Lustenau), #48 Kolar Jan (CZE/unbekannt), #49 Jürgen Tschernutter (AUT/EHC Lustenau) #64 Fabian Stichauner (AUT/unbekannt), #93 Igor Rataj (SVK/Karriereende)