EK Zeller Eisbären  vs. HC Neumarkt Egna 2:4 (1:1,1:1;0:2)
Stadion: Eisbärenarena Zell am See
Datum/Uhrzeit: 16.02.2017 - 19:30 Uhr 
Schiedsrichter: Patrick Fichtner, Sebastian Lendl, Johannes bartl, Michael Krauß;

 

Nur 48 Stunden nach der Niederlage auswärts in Südtirol trafen die EK Zeller Eisbären zu Hause erneut auf den HC Riwega Neumarkt.

 

Die Zeller starteten besser in das erste Drittel an diesem Hockeyabend und konnten schon beim ersten Spielaufbau die Scheibe in den Maschen der Gäste versenken. Laurens Ober erzielte dabei nicht nur den Führungstreffer, sondern durfte auch sein erstes Tor für die Kampfmannschaft der EK Zeller Eisbären bejubeln. Die Gäste fanden von nun an besser ins Spiel und konnten ihre Taktik von nun an besser umsetzen. In der 8. Spielminute konnte Wieser dann den verfrühten Ausgleich der Südtiroler erzwingen.

 

Im zweiten Drittel sahen die fast 1000 Zuseher ein ähnliches Bild wie bereits im ersten Drittel. Zwei starke Mannschaften auf demselben sportlichem Niveau, die sich gegeneinander nichts schenkten und einen offenen Schlagabtausch lieferten. In der 24. Spielminute, als die Zeller in Unterzahl das Spiel bestreiten mussten, gelang es den Wildgänsen das erste Mal an diesem Abend die Partie zu drehen und mit einem 1:2 in Führung zu gehen. Tobi Dinhopel konnte kurz darauf – ebenfalls im Powerplay – den Spielstand wieder egalisieren.

 

Im letzten Drittel war das Spiel kaum an Spannung zu überbieten. Obwohl beide Mannschaften mehrfach das gegnerische Tor ins Visier nahmen, konnten weder den Eisbären im gelben, noch den Gästen im roten Trikot, die Scheibe am Goalie vorbeispielen. In der 48. Spielminute gelang es dann aber den Gästen, die Zeller Verteidigung zu bezwingen und den erneuten Führungstreffer zu erzielen. 72. Sekunden vor dem Ende der Partie legten die Südtiroler in Form, von Axel Sullmann nochmals nach und fixierte somit den 2:4 Endstand. Für die Zeller die zweite Niederlage gegen die Wildgänse aus Neumarkt.

 

Torfolge:
1:0 2/EQ #8 Ober Laurens

1:1 8/EQ #55 Wieser Florian (#12 Simonazzi M.; #16 Muzik J.)
1:2 24/PP1 #94 Gabri Radovan (#27 Nedved O.; #9 Gabri R.)
2:2 32/PP1 #27 Dinhopel Tobias (#93 Rataj I.; #48 Kolar J.)
2:3 47/SH1 #16 Muzik Jakub (#17 Peiti M.)
2:4 59/EN #96 Sullmann Axel (#14 Willeit C.; #55 Wieser F.)

 

Line Up EK Zeller Eisbären:
#36 Frank, #25 Schluderbacher
#48 Kolar, #93 Rataj, #27 Dinhopel - #97 Widen, #13 Kragl

#17 Pöck, #57 Wilfan, #6 Dinhopel - #21 Polata, #4 Krammer
#8 Ober, #26 Herzog, #60 Fazokas - #64 Stichauner, #24 Schernthaner
#42 Schwab, #7 Frank, #95 Grabmayr - #79 Volgger; #15 Aigner
nicht im Line Up: #44 Scholz, #49 Tschernutter, #92 Schößwendter


Sky Alps Hockey League Quali-Runde 8:
WSV Sterzing vs. EK Zeller Eisbären
Donnerstag, 23.02.2017, 19:30 Uhr, Weihenstephan Arena

Sky Alps Hockey League Quali-Runde 10:
EK Zeller Eisbären vs. EC Kitzbühel
Samstag, 25.02.2017,19:30 Uhr, Eisbärenarena Zell am See

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon