EK Zeller Eisbären vs. HC Pustertal 4:5 (2:1,1:3,1:1)
Stadion: Eisbärenarena Zell am See
Datum/Uhrzeit: 17.12.2016 - 19:30 Uhr 
Schiedsrichter: Florian Hofer, Stefan Kummer, Daniel Holzer, Patrick Kalb

 

Heute Abend gastierte der Hockeyclub „die Wölfe“ Pustertal in der Eisbärenarena Zell am See. Schwer dezimiert, ohne Kragl (U20 Nationalteam), #14 Fechtig (EBEL), #21 Polata (krank), #49 Tschernutter (Unterkörper), und #96 Rosenlechner (Oberkörper), versuchten sich die Eisbären trotzdem von Beginn an gegen den großen Favoriten zu behaupten.

 

Von Anfang an machten es die Gäste aus Südtirol, die derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz rangieren, den Zeller Kufencracks nicht leicht. Die Wölfe setzen die Zeller Verteidigung zunehmend unter Druck und wurden ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. Umso mehr durften sich dann die Zeller Fans in der 18. Spielminute freuen, als zuerst Andreas Schwab den 1:0 Führungstreffer erzielte, bevor ein paar Sekunden später Frederik Widen zum 2:0 für die Zeller ausholte. Kurz vor Ertönen der Schlusssirene durften auch die Gäste jubeln – Rabbit verkürzte zum 2:1.

 

Im zweiten Drittel sahen die fast 800 Zuseher ein ähnliches Bild wie im vorangegangenen Spielabschnitt. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zweier starker Mannschaften, aus dem die Pinzgauer zuerst ihren Nutzen ziehen konnten. Kapitän Franz Wilfan legte nach herrlicher Vorlage von Schernthaner zum 3:1 aus Sicht der Hausherren nach. Dieser Treffer galt dann aber wie ein Weckruf für die Gäste aus dem Pustertal. Zuerst traf Oberpertinger zum 3:2, ehe dann Lancsar den Ausgleich für die Wölfe erzielte. Shayne Wiebe erhöhte dann zum 3:4 Pausenstand.


Auch im letzten Drittel legten die beiden Kontrahenten eine harte, spannende Partie auf das Eis. Obwohl die Zeller alles daransetzten, einen erneuten Ausgleich zu erzielen, waren es die Gäste die in der 47. Spielminute durch Hofer die Führung auf 3:5 ausbauen konnten. Flo Dinhopel durfte zwar noch auf 4:5 verkürzen, doch am Sieg des HC Pustertal änderte dies leider nichts mehr.

 


Torfolge:
1:0 18/EQ #44 Scholz Fabian (#48 Kolar J.)
2:0 18/EQ #97 Widen Frederik (#44 Scholz F.; #48 Kolar J.)
2:1 20/EQ #20 Rabbit Wacey (#7 Althuber I.; #40 Andergassen R.)
3:1 27/PP1 #57 Wilfan Franz (#24 Schernthaner J.)
3:2 30/EQ #33 Oberpertinger Jakob (#25 Pritz C.)
3:3 34/EQ #29 Lancsar Maximilian (#9 Hofer A.; #8 Tauber L.)
3:4 39/PP1 #19 Wiebe Shayne (#6 Oberrauch M.; #9 Hofer A.)
3:5 47/EQ #9 Hofer Armin (#20 Rabbit W.; #15 Schweitzer V.)
4:5 50/EQ #6 Dinhopel Florian (#4 Krammer A.; #57 Wilfan F.)


Line Up EK Zeller Eisbären:
#25 Schluderbacher; #36 Frank, 
#27 Dinhopel, #93 Rataj, #48 Kolar - #97 Widen, #44 Scholz;
#42 Schwab, #57 Wilfan, #17 Pöck - #64 Stichauner, #44 Krammer;
#95 Grabmayr, #26 Herzog, #6 Dinhopel - #15 Aigner, #24 Schernthaner;
#8 Ober, #7 Frank, #60 Fazokas - #79 Volgger,
Nicht im LineUp: #13 Kragl, #14 Fechtig, #21 Polata, #48 Tschernutter, #92 Schößwendter, #96 Rosenlechner;

Die nächsten Spiele:
Alps Hockey League Runde 21:
HDD Jesenice vs. EK Zeller Eisbären
Mittwoch, 21.12.2016, 19:30 Uhr, Arena Podmezakla

Alps Hockey League Runde 23:
EK Zeller Eisbären vs. SG Cortina Hockey
Montag, 26.12.2016, 19:30 Uhr, Eisbärenarena Zell am See

 

Partner & Sponsoren:

Follow us:

Eishalle Zell am See:

virtual tour icon