"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Heute Abend gastierte der deutsche Oberligist ERC Sonthofen in der Eisbärenarena Zell am See. In einer offen geführten Partie gewannen die Eisbären am Ende nicht unverdient mit 7:5!

 

Das Spiel begann zerfahren, beide Mannschaften taten sich zu Beginn schwer den Rhythmus zu finden. Der Treffer zum 0:1 durch Edgars Homjakovs, in der dritten Spielminute, änderte an dieser Tatsache nichts. Auch in weiterer Folge blieben gefährliche Torchancen Mangelware. In der 9. Spielminute konnte Manuel Malzer, nach Zuspiel von Spöttel und Homjakovs auf 0:2 für die Oberallgäuer erhöhen. Danach fanden die Pinzgauer zwar besser ins Spiel, doch es dauerte bis zur 19 Spielminute, ehe Tomi Wilenius ein herrliches Zuspiel von Benjamin Lanzinger im Kreuzeck versenkt und so zum 1:2 Pausenstand verkürzte!

Auch im Mittelabschnitt ging es mäßig weiter, wobei die Gastgeber aus Zell am See mehr Spielanteile für sich verbuchen konnten. In der 25 Spielminute egalisierte Jure Sotlar auf Zuspiel von Selan und Dinhopel den Spielstand zum 2:2. Sotlar war es dann auch der in der 32 Spielminute die Pinzgauer erstmals an diesem Abend in Führung schoss. Nach schöner Vorarbeit von Wilenius und Putnik schob unser slowenischer Neuzugang, zur zu diesem Zeitpunkt, verdienten 3:2 Führung ein. Bei dieser sollte es aber nicht bleiben, denn die Deutschen Gäste aus Sonthofen nutzten ein Break, durch Schubert, um den Spielstand zu egalisieren! Mit dem Spielstand von 3:3 ging es auch in die letzte Pause!

Den besseren Start in den Schlussabschnitt erwischten die Gäste aus Sonthofen. Santeri Ovaska, traf auf Zuspiel von Slavetinsky und Hechtl, im Powerplay zur erneuten Führung der Gäste, doch der Ausgleich sollte nicht lange auf sich warten lassen. Tomi Wilenius stellte mit seinem zweiten Powerplaytreffer am heutigen Abend auf 4:4 und in dieser Tonart ging es auch weiter. In der 48 Minute brachte Spöttel die Gäste zum vierten Mal an diesem Abend in Führung, doch erneut war es Tomi Wilenius der noch in derselben Minute den Ausgleich bejubeln konnte. Keine sechs Minuten nach dem erneuten Ausgleich, brachte Eisbärenkapitän Franz Wilfan, wiederum die Zeller in Führung. Er nützte einen Abstauber zum 6:5. Zwei Minuten vor dem Ende setzte Sonthofen Coach Martin Ekrt alles auf eine Karte und nahm seinen Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis, doch anstatt des Ausgleichs folgte die Entscheidung via Empty Net Treffer durch Jürgen Tschernutter!

Schiedsrichter der Partie:

Die Begegnung wurde geleitet von den beiden Headschiedsrichtern Roland Kellner und Kevin Kontschieder, sowie ihren Assistenten David Moidl und Alexander Oberhuber.



Alps Hockey League Vorbereitung Runde 3:
EK Zeller Eisbären vs.
ERC Sonthofen 7:5 (1:2,2:1,4:2)
Freitag, 30. August 2019, 19:30 Uhr, Eisbärenarena Zell am See

Torfolge:
0:1 3/EQ #71 Edgars Homjakovs (#97 Vladimir Kames)
0:2 9/EQ #57 Manuel Malzer (#78 Maximilian Spöttel, #71 Edgars Homjakovs)
1:2 19/PP1 #39 Tomi Wilenius (#7 Benjamin Lanzinger, #89 Philip Putnik)
2:2 25/EQ #33 Jure Sotlar (#44 Maks Selan, #27 Tobias Dinhopel)
3:2 32/EQ #33 Jure Sotlar (#39 Tomi Wilenius, #89 Philip Putnik)
3:3 37/EQ #12 Jayden Schubert (##71 Edgars Homjakovs)
3:4 44/PP1 #18 Santeri Ovaska (#50 Lukas Slavetinsky, #69 Robert Hechtl)
4:4 45/PP1 #39 Tomi Wilenius (#89 Philip Putnik, #7 Benjamin Lanzinger)
4:5 48/EQ #78 Maximilian Spöttel (#Manuel Malzer)
5:5 48/EQ #39 Tomi Wilenius (#43 Martin Oraze, #33 Jure Sotlar)
6:5 54/EQ #57 Franz Wilfan (#27 Tobias Dinhopel)
7:5 60/EN #49 Jürgen Tschernutter

Nächsten Spiele:

Vorbereitung Runde 4:
EK Zeller Eisbären vs. HDD SIJ Acroni Jesenice
MORGEN - Samstag, 31.08.2019, 19:30 Uhr, Eisbärenarena Zell am See

Vorbereitung Runde 5:
EK Zeller Eisbären vs. EC die Adler Kitzbühel
Mittwoch, 04.09.2019, 19:30 Uhr, Eisbärenarena Zell am See