"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Der Zeller Patrick Machreich bleibt den Eisbären erhalten. Machreich wird sich neben seinen bisherigen Aufgaben bei den EKZ Juniors, in der kommenden Saison, auch um die Goalies der Kampfmannschaft kümmern!

 

Patrick Machreich begann seine großartige Karriere bei den Zeller Eisbären, ehe er, nach seiner ersten und auch einzigen Auslandsstation bei Ahmat Hyvinkää in Finnland, bei den Graz99ers, dem Villacher SV und den Black Wings Linz in der Erste Bank Eishockeyliga den Kasten sauber hielt. Auch für das Nationalteam stand Machreich in dieser Zeit auf dem Eis.

Danach ging es in der Nationalliga für Lustenau und Feldkirch weiter, ehe er erneut für drei weitere Jahre in der EBEL, bei den Innsbrucker Haien anheuerte. Die letzten vier Jahre verbrachte Patrick erneut in Österreichs zweithöchster Spielklasse. Nach zwei Jahren in Lustenau, kehrte Machreich 2017 zu seinem Stammverein, den Zeller Eisbären zurück. In dieser Zeit machte „Pazn“ die A-Lizenz und kümmerte sich bereits um den Nachwuchs bei den Pinzgauern. Zu seinen größten sportlichen Highlights zählen der EBEL Titel mit Villach 2006, sowie seine 3 Nationalligatitel mit Zell am See 2003, Lustenau 2009 und Feldkirch 2011.

Nachdem Machreich im Frühjahr seine Schuhe an den Nagel hing, sind die Verantwortlichen im Pinzgau froh, einen Mann mit seiner Erfahrung weiterhin an Board zu haben: „Patrick hat eine außergewöhnliche Karriere hinter sich. Er zählt zu einem, der sportlich größten Aushängeschildern der Eisbären. Wir sind froh Patrick weiterhin an die Eisbären zu binden. Neben seiner Tätigkeit als Nachwuchs- und Goalie Trainer, bei den Juniors wird er in der kommenden Saison auch Goalie Coach in der Kampfmannschaft. Wir sind davon überzeugt, dass er seine Erfahrungen die er in den letzten fast 20 Jahren als Eishockeyprofi gemacht hat, perfekt an unsere jungen Goalies weiter geben kann“, so der sportliche Leiter Philip Wurzer!

Auch Machreich freut sich auf seine neue Aufgabe bei den Zeller Eisbären: „Ich freue mich, dass ich auch weiterhin für die Eisbären tätig sein kann! Ich möchte die Erfahrungen, die ich in meiner aktiven Karriere gesammelt habe, den Jungs weitergeben. Ich hoffe wir können uns gegenseitig verbessern, sprich ich die Goalies und die Goalies auch mich. Das Ziel muss also sein, dass sich jeder aus der Zusammenarbeit entwickeln kann!“

Patrick wird in der kommenden Saison neben seinem Engagement bei den Eisbären auch noch als Torhüter Trainer der U16 Nationalmannschaft arbeiten!



EK Die Zeller Eisbären 2019/20:


Tor: (3)
#25 Alexander Schmidt
#31 Alois Schultes
#36 Dominik Frank

Verteidiger: (12)
#13 Patrick Sporer
#17 Marko Simic
#23 Tobias Dilsky
#24 Johannes Schernthaner
#28 Mans Hansson
#40 Martin Haffner
#43 Martin Oraze
#44 Maks Selan
#47 Luca Kohlmaier
#49 Jürgen Tschernutter
#55 Daniel Vojta
#81 Peter Paul Sivec

Stürmer: (16)
#6 Tobias Radacher
#14 Benjamin Lanzinger
#15 Florian Aigner
#18 Jack Maes
#21 Joachim Andre Martinsen

#26 Christoph Herzog
#27 Tobias Dinhopel
#29 Philip Putnik
#33 Jure Sotlar
#34 Marcel Judth
#39 Tomi Wilenius

#51 Daniel Wenghofer
#57 Franz Wilfan
#75 Benedikt Wohlfart
#79 Benjamin Trink
#95 Thomas Grabmayr

Trainer:

Headcoach: Jaka Avgustincic
Assistant Coach: Peter Dilsky
Goalie Coach: Patrick Machreich

Athletik Trainer:
Christian Rothart & Mario Keil

fixierte Zugänge:

#14 Benjamin Lanzinger (AUT/ EC VSV), #21 Joachim Andre Martinsen (NOR/ Valerenga), #25 Alexander Schmidt (AUT/ EC VSV), #29 Philip Putnik (AUT/ EHC Lustenau), #33 Jure Sotlar (SLO/ Wipptal Broncos Sterzing), #34 Marcel Judth (AUT/ EC VSV), #39 Tomi Wilenius (FIN/ Pyry), #44 Maks Selan (SLO/ Chamonix), #47 Luca Kohlmaier (AUT/ EC VSV), #49 Jürgen Tschernutter (AUT/ EHC Lustenau), #55 Daniel Vojta (AUT/ EC die Adler Kitzbühel), #75 Benedikt Wohlfart (AUT/ EC VSV), #79 Benjamin Trink (AUT/ EC VSV), #81 Peter Sivec (AUT/ EC VSV);

fixierte Abgänge:
#4 Albert Krammer (AUT/ EHC Lustenau), #5 Florian Sinzigner (AUT/ unbekannt), #7 Stefan Freunschlag (AUT/ Black Wings Linz), #9 Louke Oakley (CAN/unbekannt), #32 Peter Leblanc (CAN/Moskitos Essen), #33 Patrick Machreich (AUT/ Karriereende), (#44 Fabian Scholz (AUT/VEU Feldkirch),  #73 Paul Koudelka (AUT/ Black Wings Linz), #77 Ivan Korecky (AUT/ Black Wings Linz);

Vertragsverlängerungen:
#6 Tobias Radacher, #13 Patrick Sporer, #15 Florian Aigner, #17 Marko Simic, #18 Jack Maes, #23 Tobias Dilsky, #24 Johannes Schernthaner, #26 Christoph Herzog, #27 Tobias Dinhopel, #31 Alois Schultes, #36 Dominik Frank, #40 Martin Haffner, #43 Martin Oraze, #51 Daniel Wenghofer, #57 Franz Wilfan, #95 Thomas Grabmayr;