"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Am morgigen Samstag geht es für die Zeller Eisbären nach Salzburg zu den Red Bull Hockey Juniors. Für die Eisbären zählt nur ein Sieg, die Hausherren hingegen wollen im Duell mit ihren Nachbarn ihren zwölften Sieg in Folge fixieren!

11 Spiele hintereinander konnten die Hockey Juniors aus Salzburg bisher mit vollen drei Punkten das Eis verlassen. Auch im morgigen Derby wollen die Hausherren an diesem Erfolg anschließen und den Zeller Eisbären die letzte Chance für einen Einzug in die Playoffs rauben. Auch wenn das Salzburger Farmteam die Motivation und das gewonnene Selbstvertrauen aus dem derzeitigen Höhenflug sicherlich nutzen wird, sind die Eisbären kein leichter Gegner für die Red Bull Hockey Juniors. Nach einer klaren 6:2-Niederlage der Eisbären im Herbst, musste die Entscheidung in den anderen beiden bisherigen Saisonduellen in der Overtime gefällt werden. Beide Male waren es dann die derzeit viertplatzierten, welche sich jeweils mit einem 3:2 n.V. durchsetzen konnten. Doch morgen weht ein anderer Wind – für die Eisbären zählen nur noch Siege!

Kitzbühel, die Tabelle und der Traum auf die Playoffs!

Derzeit sind die Eisbären mit 37 Punkten in 38 Spielen auf dem 13. Tabellenrang. Kitzbühel (12. Platz) hat mit einem Spiel weniger bereits 41 Punkte. Die beiden direkten Duelle zwischen den Eisbären und den Adlern aus Kitzbühel konnten von den Zellern erfolgreich abgeschlossen werden, was sich im Falle eines punktegleichstandes positiv für die Eisbären auswirken würde. Doch dazu müssten die Eisbären aus den beiden kommenden Partien mindestens vier Punkte mitnehmen – unter der Vorraussetzung, dass Kitzbühel die noch drei offenen Spiele (Pustertal, Fassa, Asiago) verliert. Sollte Kitzbühel mehr als zwei Punkte aus den drei Spielen mitnehmen, würden diese den Einzug in die Playoffs fixieren und die Eisbären endgültig auf den 13. Platz verbannen.

Bei den EK Zeller Eisbären wird Fabian Scholz morgen nicht im Line-Up stehen. Nach der 2+2 Strafe im letzten Heimspiel gegen Fassa erhielt der 29-jährige gebürtige Zeller nun vom DOPS eine Sperre für ein Spiel! Geleitet wird die Partie im Salzburger Volksgarten (19:15 Uhr) von Miha  Bulovec und Thomas Loicht, sowie Sebastian Bedynek und Gregor Markizeti