"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Zum ersten Salzburger Derby der Saison empfingen die Red Bull Hockey Juniors den EK Zeller Eisbären im Salzburger Volksgarten.

Den besseren Start erwischten dabei die Jungbullen. Bereits nach fünf Minuten gelang Predan die Führung für die Heimmannschaft. Wenig später erhöhte Feldner auf 2:0 für Salzburg. Die Eisbären blieben aber dran und spielten mutig nach vorne. Kapitän Franz Wilfan gelang folgerichtig das 1:2 in Minute 13. Doch damit nicht genug, Peter Leblanc schaffte nur eine Minute später sogar den Ausgleich. Das 2:2 war auch der Spielstand nach 20 sehr unterhaltsamen Minuten, die Lust auf mehr machten.

Das Mitteldrittel verlief zunächst ausgeglichen, ehe die beiden einzigen Strafen des Abends ausgesprochen wurden. Erst erhielt Pilloni zwei Strafminuten wegen Hakens, in Überzahl musste dann aber auch Peter LeBlanc auf Seiten der Zeller auf die Strafbank. Nachdem die Salzburger wieder komplett waren, blieben ihnen noch gut 30 Sekunden Überzahl. Nordberg ließ sich diese Chance nicht entgehen und erzielte die erneute Führung für die Hockey Juniors. Die Eisbären waren noch geschockt vom Gegentreffer, als es schon wieder einschlug. Der starke Feldner überwand Machreich nur 33 Sekunden nach dem 3:2 erneut und stellte auf 4:2. Das 5:2 durch Birnbaum, in Minute 36 war bereits eine Art Vorentscheidung.

Im Schlussabschnitt ließen die Salzburger nichts mehr anbrennen und brachten den Sieg in trockene Tücher. Vier Minuten vor dem Ende erhöhten die Hockey Juniors sogar noch auf 6:2, was am Ende einen klaren Heimsieg für die Jungbullen bedeutete. Die Eisbären sind damit seit vier Partien ohne Sieg und halten weiterhin bei fünf Punkten aus sechs Spielen.

 

Alps Hockey League Runde 7:
EC Red Bulls Hockey Juniors vs. EK Zeller Eisbären (2:2,3:0,1:0)
Spielort: Volksgarten Salzburg
Schiedsrichter: Tilen Pahor, Rene Strasser, Blaz Javornik, Florian Martin

Torfolge:

1:0 06/EQ #19 Predan (#24 Wallenta, #6 Eckl)
2:0 10/EQ #29 Feldner (#10 Schmitz)
2:1 13/EQ #57 Wilfan (#43 Oraze, #26 Herzog)
2:2 14/EQ #32 LeBlanc (#9 Oakley, #27 Dinhopel)
3:2 29/PP1 #17 Nordberg (#28 Meisaari, #11 Witting)
4:2 30/EQ #29 Feldner (#26 Schütz)
5:2 36/EQ #9 Birnbaum(#24 Wallenta)
6:2 56/EQ #27 Evertsson (#29 Feldner)

Nächsten Spiele:

Alps Hockey League Runde 8:
EK Zeller Eisbären vs.: S.G. Cortina Hafro 
Mittwoch, 10.10.2018, 19:30 Uhr, Zeller Eishalle