"Ich bin ein Eisbär"

Mitglied werden

Werde Mitglied der Zeller Eisbären Familie und unterstütze so die Eisbären im Kampf um den Meistertitel!

Nach Asiago am letzten Wochenende wartete am Donnerstag schon der nächste Meisterschaftsfavorit auf den EKZ - der HC Pustertal empfing die Zeller Eisbären in Bruneck.

Beide Teams starteten engagiert aber auch diszipliniert in die Partie. Viel Einsatz, aber Saftey-first war das Motto der Anfangsphase. Das Zeller Konzept, hinten gut zu stehen und vorne immer wieder Nadelstiche zu setzen, ging zunächst gut auf. In Minute 10 gelang Pustertal aber ein Doppelschlag binnen 30 Sekunden und die plötzliche 2-0 Führung. Trotz dieses Nackenschlags ließen sich die Eisbären nicht hängen und hielten stark dagegen.

 

Dieses Bemühen wurde auch gleich zu Beginn des zweiten Drittel belohnt. Peter LeBlanc schaffte nur Sekunden nach Wiederanpfiff den Anschlusstreffer zum 1:2. Luke Oakley bediente seinen kanadischen Landsmann in Überzahl. Daraufhin entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Eine Unkonzentriertheit der Eisbären ermöglichte aber den Hausherren das 3:1. Markus Gander stellte in Minute 33, in Unterzahl den zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Bei diesem Spielstand blieb es auch nach 40 Minuten.



Die Eisbären, heute wieder ohne den verletzten Scholz, versuchten im letzten Drittel noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Pustertal präsentierte sich aber sehr abgebrüht und mit viel Routine. Die Südtiroler verteidigten geschickt und warteten auf die Chance zur Entscheidung. Nach einem Beinstellen von Krammer in Minute 47 nutzten sie das daraus resultierende Powerplay zum vorentscheidenden 4:1. Ein weiteres Powerplaytor in Minute 55 entschied die Partie endgültig. Die Zeller müssen, trotz eines ordentlichen Auftritts, die Heimreise ohne Punkte antreten.

 

Alps Hockey League Runde 5:
HC Pustertal  vs. EK Zeller Eisbären 5:1 (2:0,1:1,2:0;)
Spielort: Rienzstadion Bruneck
Schiedsrichter: Benvegnu Andrea, Mori Marco, Giacomozzi Piero, Mantovani Davide
 
Torfolge:
1:0 10/EQ #6 Oberrauch (#79 De Lorenzo meo)
2:0 10/EQ #88 Traversa (#3 Gander, #40 Andergassen)
2:1 21/PP1 #32 LeBlanc (#9 Oakley)
3:1 33/SH1 #3 Gander (#88 Traversa)
4:1 49/PP1 #40 Andergassen
5:1 55/PP1 #7 Althuber (#6 Oberrauch, #62 Helfer)

Nächsten Spiele:

Alps Hockey League Runde 7:
EC Red Bulls Salzburg Hockey Juniors vs.: EK Zeller Eisbären
Samstag, 06.10.2018; 19:15 Uhr, Volksgarten Salzburg 

Alps Hockey League Runde 8:
EK Zeller Eisbären vs.: S.G. Cortina Hafro 
Mittwoch, 10.10.2018, 19:30 Uhr, Zeller Eishalle